Theaterprojekte 2014

Mit dem singenden, springenden Löweneckerchen um die ganze Welt

Hier erzählen die kleinen Schauspieler von ihrer Arbeit:
"Dieses Theater ist ein Figurentheater. Wir haben unsere Figuren selbst hergestellt. Wir haben geprobt und geprobt, bis eine gute Premiere rausgekommen ist. Unsere Eltern haben uns sehr geholfen. Sie haben die Bühne aufgebaut und gebastelt und genäht und gemalt."
"Am Anfang hatte ich gedacht, dass das Theaterprojekt total blöd wird. Doch von Zeit zu Zeit fühlte es sich immer besser an. Und als wir dann die Generalprobe hatten, hatte ich hundert Prozent Spaß."
"In den drei Wochen Theaterprojekt haben wir viel gemalt. ... Die Texte habe ich sehr schnell gelernt. Manchmal war es sehr schwer. Und als die Bühne stand, hatte es mir ganz gut gefallen."
"Erst haben wir nur gemalt, das war langweilig. Doch dann haben wir angefangen zu proben. Dann hat das Theaterptojekt so richtig Spaß gemacht."
"Bei unserer Generalprobe war ich nicht aufgeregt, weil ich gut vorbereitet war. Nach unserer Premiere war ich sehr stolz auf unsere Klasse und mich."
"Ich fand die Spiele, die wir gespielt haben sehr amüsant, zum Beispiel das Ja-Nein-Spiel."
"Der Anfang der war schon leicht. Aber aus leicht wird schwer. Die Rolle üben war nicht leicht."
"Diese Vorstellungen werde ich nie vergessen auch nicht die Theaterzauberwörter."
"Aber am besten hat mir die Premierenfeier und die Premiere gefallen und deswegen will ich das auch in meiner Erinnerung festhalten."


Bilder