Projektorientiertes Arbeiten

Der Weg zum gepuzzelten Hörspiel

Ziel des Deutschprojektes  in Klasse 7 war es, Theodor Fontanes Ballade "John Maynard" zu einer Hörspielfassung umzuarbeiten, die nicht nur ein vollständiges Textbuch, sondern auch Vorschläge für Musik und Geräusche enthält.

Die Schüler der Klasse 7/2 und 7/3 hatten die Gelegenheit, mit einer Hörfunkjournalistin des SAEK zusammenzuarbeiten. Sie lernten die Grundlagen von Aufbau, Rhythmik und Dramaturgie eines Hörspiels kennen.

Die einzelnen  Arbeitsgruppen verfassten ein Regiebuch und gaben der Ballade einen eigenen Grundton. Die einzelnen Ebenen der Stimmen, der Geräusche und Musik wurden zu einem Hörspielpuzzle zusammengefügt. Schließlich wurden die eigenen Hörspielfassungen im Hörfunkstudio des SAEK aufgenommen. Dabei erlernten besonders interessierte Schüler den Umgang mit dem PC Schnittprogramm Samplitude/Magix.

Nach dem Schnitt und einer feierlichen Uraufführung  erhielt jeder Schüler seine eigene CD.

Am 5. Dezember war es dann soweit. Den Schülern wurde in einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Kulturrathaus das Zertifikat "Medienentdecker" überreicht. 

Literaturzeitung Klasse 5

Die Schüler der Klassen 5/2 und 5/3 lasen mit Begeisterung das Buch „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün. Im Anschluss entstand im Projektunterricht in jeder Klasse eine Literaturzeitung, deren Seiten die Schüler in Gruppen je nach Interessen und Fähigkeiten mit ihren Gestaltungsideen selbstständig füllten. Im vorangestellten Inhaltsverzeichnis finden sich z.B. ein Autorenporträt, eine Rezension, ein Interview mit Hauptfiguren, Umfragen zu zentralen Themen des Buches, Kreuzworträtsel, Fotogeschichten und Comics zur Handlung, Zeitungsberichte zum Kriminalfall oder Leserbriefe. Stolz trug jeder Schüler nach Fertigstellung der Zeitung sein Exemplar nach Hause.