Trotz einer beherzten Leistung belegt das GDB den letzten Platz

Aufgrund einer soliden Vorrunde qualifizierte sich das Gymnasium Dresden-Bühlau in der WK III männlich im Fußball für das Stadtfinale bei Jugend Trainiert Für Olympia. In der Runde der besten 4 Dresdner Schulmannschaften hatten die Fußballer jedoch ihre Schwierigkeiten mit den anderen Vertretern.

Bereits im ersten Spiel gegen das Gymnasium Cotta hatten die Jungs das Nachsehen. Gegen die späteren Turniersieger gab es ein 0:1. Schon in der 6. Minute setzte Cotta den spielentscheidenden Treffer nach einer Reihe an individuellen Fehlern in der Bühlauer Abwehrreihe. Der Ausgleich wäre gesehen an der Anzahl an Chancen möglich gewesen, doch im Abschluss hatten die Spieler kein Glück.

Im 2. Spiel gegen die Bürgerwiese zeigte die Schule mit sportlichem Profil früh ihr fußballerisches Können. Sehenswerte Treffer der Gegner führte zu einer deutlichen 0:3-Niederlage.

Im abschließenden Spiel gegen das Bertolt-Brecht-Gymnasium kam es zum inoffiziellen Spiel um Platz 3. Ein Sieg war das Ziel, um die eigene Moral noch mal zu heben. Schon in der 2. Minute von insgesamt 24 Minuten Spielzeit hatte man nach einem Abpraller vom Torhüter Niclas W. und dem daraus resultierenden Abstauber das Nachsehen. Das 2. Gegentor fiel nach einer Ecke, bei der das BB ihre körperlichen Vorteile nutzen und unter Bedrängung einköpfen konnte. Trotz alledem rappelten sich die Jungs noch mal auf und kamen kurz vor der Halbzeit über Hendrik, der über die linke Seite durchgelaufen war, zum verdienten Anschlusstreffer. Anfang der 2. Halbzeit war es wieder Hendrik, der nach einem weiten Abschlag sich durch die Abwehrreihe durch dribbelte, dem Torhüter keine Chance ließ und damit zum 2:2 ausglich. Ein erfolgreicher satter Volleyschuss eines Schülers des BB verhinderte jedoch das Unentschieden und damit die Chance auf den 3. Platz für das GDB.
Läuferisch und im Einsatz standen die Spieler des Gymnasium Dresden-Bühlau den anderen Schulen in nichts nach. Aber der Gegner war körperlicher präsenter und wirkte eingespielter, weshalb die Spieler vom GDB die Niederlage und den 4. Platz auch in ihrer Deutlichkeit fair annahmen.


Für das Gymnasium Dresden-Bühlau spielten:

hinten: Hendrik (2), Tom, Lorenz, Paul T., Sebastian, Bruno, Niclas M.

vorn: Moritz, Paul S., Niclas W., Jonathan, Ben.

Hen, 21. Mai 2015