Skilager 2015

Aus den Ferien in den Schnee

Endlich ging es los. Am Montag den 5.Januar begann unsere Reise in das Skigebiet Oberwiesental. Je weiter wir Richtung Erzgebirge fuhren, desto stärker wurde der Schneefall. Als wir ankamen, empfing uns eine herrliche Winterlandschaft. Nach Auspacken, Ankommen und Mittagspause im Hotel erfuhren wir alle Details und Abläufe zu der kommenden Woche. Uns erwartete ein volles Programm mit Training und viel Spaß. Schon am Nachmittag ging es in die erste Runde. Die Ski- und Snowboardgruppen Anfänger, Mittel und Fortgeschrittene konnten nun endlich auf die Piste und das bei strahlend blauem Himmel. Trotz manch sportlichem Zweifel glaube ich, hatte jeder einen schönen ersten Nachmittag verbracht. Am Abend folgten kleine Theorien über Lawinengefahr und Regeln auf der Piste, bevor wir geschafft in unsere Betten fielen. Die folgenden Tage waren gefüllt mit Trainingseinheiten, die ca. 9:00Uhr begannen und nach dreistündigem Unterricht bis zum Mittag dauerten. Mit den zwei Stunden danach schlossen wir das Fahren ab. Für die weiteren Abende waren Bowling und Spiele organisiert, das Ausruhen durfte natürlich nicht fehlen. Auch wenn Nebel und Schneesturm nicht ausblieben, verbrachten wir insbesondere als Klasse fröhliche, gemeinsame Tage (Muskelkater inklusive). Der letzte Abend wurde mit einer Fackelwanderung abgerundet, wo wir vor dem Skihang den Schneegott „Uller“ anbeteten, damit die anderen Klassen auch Schnee haben und das Skilager genauso genießen können wie wir.

Mathilde 7/4

Skikurs A
Skikurs M
Snowboard A
Ski/ Snowboard F

Text: Mathilde 7/4

Bilder: M. Schneider