Die kleinsten machen 2019 zum erfolgreichsten Handballjahr

Mit einem 4. Platz beim Landesfinale in Bischofswerda schließen die jüngsten Handballer aus sportlicher Sicht das Schuljahr 2018/19 positiv ab.

Den Anfang in der langen Reihe der Schulturniere machte die WK I, die ihr Finale auf höchster Ebene gegen das Berufsschulzentrum Dresden gewannen und damit Platz 1 belegten.

Die WK II stellte die hoffnungsvollste Mannschaft und zog nach dem Stadt- sowie Regionalfinale ins Landesfinale in Aue ein. Dort scheiterte man lediglich gegen den Gastgeber sowie Eilenburg und holte damit die Bronzemedaille.

Die WK III gewann überzeugend das Stadtfinale, fand aber im Regionalfinale dann seinen Meister.

Die WK IV erhielt trotz des 2. Platzes im Stadtfinale das Startrecht, glänzte dafür im Regionalfinale mit einem überraschend deutlichen 1. Platz.

Die kleinen Handballer qualifizierten sich damit für das Landesfinale und damit für die höchste Ebene in diesem Wettbewerb. Im Turnierverlauf traf man auf viele hochkarätige Gegner, wobei gegen das Gymnasium aus Großröhrsdorf ein 11:9-Sieg gelang. Am Plauener Lessing-Gymnasium scheiterte man knapp mit 8:10. Keine Chance hatten die Bühlauer gegen die Sportklasse der Foucault Schule aus Hoyerswerda und gegen den späteren Landesfinalsieger aus Brand-Erbisdorf. Hier gab es hohe Niederlagen. Dennoch kann man stolz auf die gezeigten Leistungen der Mannschaft sein, die mit dem geringsten Anteil an Handballern antraten und in allen Belangen ihre Schule würdig vertraten.

Nicht zuletzt die Kooperation mit dem Verein HC Elbflorenz 2006, der mit seinem Nachwuchsleistungszentrum einen Großteil der GDB-Schüler beherbergt, brachte diese Erfolge. Ein großer Dank gilt erneut Sandra Günther für die Unterstützung am Wettkampftag bei der WK IV. Als Trainerin bei TSV Bühlau bildete Sie die Jüngsten aus und trug somit maßgeblich zum Schulerfolg bei.

Für die WK IV-Mannschaft des GDBs spielten: Louis, Gregor, Niklas, Richard, Valentin, Constantin, Oscar, Mattis, Mike, Alfred.

Fotos: S. Günther
Text: Hen
15.04.2019