Lese-Rechtschreib-Schwäche

Aktuell: LRS-Förderung Klassenstufe 5 und 6

Liebe Schüler und Eltern der Klassenstufen 5 und 6,

nach konzeptioneller und organisatorischer Planung ist es uns möglich, dienstags und donnerstags, in der LISSI-Lernzeit von 14-14.45Uhr - oder ggf. nach individueller Zeitabsprache - eine LRS-Förderung anzubieten. Ziel ist es, in einem kleinen, geschützten Rahmen auf die LRS-Diagnostik abgestimmte Übungen durchzuführen, um die sprachlich-motorischen Fertigkeiten weiter auszubauen und zu trainieren.

Rahmenbedingungen:

  • geschützter, kleiner Lernkreis (Einzel-, Partnerarbeit, evtl. Freundesgruppe) und Lernort
  • begrenzt auf thematische Übungseinheiten von 5-7 Wochen
  • rotierendes System (Wechsel an Themen und Schülern)
  • Umgang mit der Diagnose – Arbeit am Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl
  • Verwendung von LRS-Übungsmaterialien
  • individuelle Fehleranalyse und Schwerpunktsetzung
  • personelle Zusammenarbeit und Fortbildungen mit Ergotherapeutin und geschulten LRS-Eltern
  • Feedbackkultur mit den Eltern

Auf eine gute Zusammenarbeit.

Anett Kirsten
(Beratungslehrerin mit LRS-Beauftragung)

Grundsätzliches:

Gemäß unseren Leitsätzen fördern und fordern wir unsere SchülerInnen auf der Basis ihrer individuellen Möglichkeiten, stehen den Kindern beratend zur Seite und gestalten die Zusammenarbeit mit den Eltern kommunikativ und vertrauensvoll.

Für SchülerInnen mit einer diagnostizierten Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) ist im Schuljahr 2012/2013 eine erste und 2015/16 eine überarbeitete und aktualisierte Konzeption entstanden, die sowohl die schulrechtlichen Grundlagen als auch die Prämissen, Verantwortlichkeiten, Kommunikationswege und Maßnahmen zum Nachteilsausgleich beschreibt.

  

Die LRS-Konzeption sowie die Maßnahmen zum Nachteilsausgleich sind nur mit Benutzeraccount für Lehrer und Schüler sichtbar.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden