Kommunikation

Eine große Schule erfordert nicht nur viel Informationsaustausch und Absprachen, es sind auch transparente und verbindliche Kommunikationswege notwendig.

Als wichtige Kommunikationsplattform wird in zunehmendem Maß LernSax genutzt. Alle SchülerInnen und alle LehrerInnen verfügen über eine Mailadresse. Klassen und Gruppen stellen über die Dateiablage Informationen und Materialien zur Verfügung. Sobald seitens des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus die Verbindlichkeit zur Nutzung geklärt ist, kann die Veröffentlichung der Mailadressen erfolgen. Die Homepage dient vorrangig zur Außendarstellung und ist eine Chronik der pädagogischen Arbeit an unserer Schule.

Auf der Homepage sind insbesondere folgende Informationen verfügbar:

  • Schulorganisatorisches z.B. der aktuelle Vertretungsplan
  • Schulleiterbriefe zu Beginn der Schulhalbjahre und aktuellen Entwicklungen
  • Informationen und Materialien zum Fachunterricht, zur KOL und für die Sekundarstufe II
  • Protokolle der Sitzungen von Schülerrat, Elternrat und Schulkonferenz
  • Übersicht und Anmeldeformular für die Ganztagsangebote
  • Berichte und Fotos von den Höhepunkten des Schuljahres

Auf die konkret auf der Homepage und auf Lernsax eingestellten Informationen wird an entsprechender Stelle des Schulprogramms verwiesen.

Für die Aushänge in den Schaukästen und an den Aufstellern auf den Gängen der Schule sind einzelne LehrerInnen, Fächer bzw. Gremien wie der Schülerrat verantwortlich. Aushänge, die sich nicht auf direkte schulische Angebote beziehen, benötigen die Zustimmung der Schulleitung (siehe Haus- und Hofordnung).

Bei Informationen, die sich auf eine einzelne Klasse bzw. an einzelne LehrerInnen richten, haben sich die Schule und die Elternschaft auf nachfolgende Kommunikationswege vereinbart: Zunächst sind der betreffende Fachlehrer und der Klassenlehrer Ansprechpartner. Erst wenn diese Wege nicht zur Klärung des Anliegens führen, sind die Fachkonferenzleiter, Fachleiter und die Schulleitung mögliche Ansprechpartner.

Die Möglichkeit, mit den Fach- und KlassenlehrerInnen ins Gespräch zu kommen, bieten Eltern-Schüler-Lehrersprechtage, für den die Eltern oder LehrerInnen vorher den Gesprächsbedarf anmelden und eine konkrete Uhrzeit vereinbaren. Darüber hinaus können bei aktuellen Anliegen individuelle Termine für ein Gespräch vereinbart werden.

Mitteilungen an den LehrerInnen können in das Fach des Lehrers im Lehrerzimmer gelegt werden.