SL-Brief 2/2018-2019

Schulleiterbrief Nr. 2_2018/2019

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.                      

                                                                                        Aristoteles

Liebe SchülerInnen,
sehr geehrte Eltern,
liebe KollegInnen,

ein halbes Schuljahr ist bereits geschafft. Alle Schüler*innen unseres Gymnasiums sind mit ihren Halbjahresinformationen, -zeugnissen und den Kurszeugnissen in der Hand in die wohlverdienten Winterferien gestartet. Sicherlich wurden die Ferien dazu genutzt, um sich zu erholen, aber auch über Erreichtes nachzudenken und um sich neue Ziele zu setzen.

Als Weihnachtsüberraschung erhielten wir Sitzmodule für das Foyer des Stammhauses. Die neuen Sitzgelegenheiten bieten Gelegenheit für nette Pausengespräche in einer angenehmen Atmosphäre. Ein herzlicher Dank gilt dem Schulförderverein, der die Idee des Schülerrates aufgriff und die Umsetzung organisierte. Ebenso herzlich möchten wir uns bei allen Sponsoren bedanken, die die einen Beitrag zur Finanzierung des Großprojekts geleistet haben. Zur feierlichen Einweihung der Sitzmodule am 14.3.2019 um 17.00 Uhr im Foyer mit einer Performance des künstlerischen Profils, dem Jugendchor und der Schulband sind alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ganz herzlich eingeladen.

Mit Beginn des III. Quartals am 26.1.2019 trat aufgrund zahlreicher Personalveränderungen ein neuer Stundenplan in Kraft, der für viele Klassen Fachlehrerwechsel brachte.

Personalveränderungen

Aus der Elternzeit sind zurückgekehrt: Frau Rind (Deu / Eth), Frau Janotta (Bio / Geo), Frau Jurich (Deu / En) und Frau Düvel (ev.Rel./ Deu). Frau Kümmel (Ma / Che) beendete erfolgreich ihr Referendariat und wurde für unser Gymnasium eingestellt. Frau Dr. Lenz (Phy) und Herr Lange (Inf) erhielten für ihre Fächer einen eigenständigen Lehrauftrag, ebenso die Referendar*innen, die zu Beginn des Schuljahres an unserem Gymnasium ausgebildet werden. Am 1.2.2019 begannen die Referendar*innen Frau Heimann (GRW/Ge), Frau Reichelt (Spa / Geo), Frau Nemeth (Ma / Geo), Herr Göhre (Inf / Englisch) und Herr Wladacz (Ku / La) ihre Ausbildung an unserer Schule.

BLF und Abitur als zentrale Leistungserhebungen

Die Besondere Leistungsfeststellung in Klasse 10 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik findet in diesem Jahr erstmals bereits im März statt. Wir werden genau beobachten, ob wir deshalb künftig unsere schulinterne Planung nachjustieren sollten, um übermäßige Belastungssituationen im Jahrgang 10 zu verhindern.

Höhepunkt der gymnasialen Ausbildung sind die Abiturprüfungen. Acht Schuljahre lang haben wir unsere Schüler*innen begleitet und gut darauf vorbereitet. Die abiturähnlichen Klausuren zeigten, dass an unserem Gymnasium mit professioneller Routine gearbeitet wird.

Alles Gute, viel Glück und Erfolg für unseren Jahrgang 12! Toi! Toi! Toi!

 

Profil- und Kurswahl

Der Jahrgang 7 hat aus den drei möglichen Profilen und der dritten Fremdsprache Spanisch gewählt. Die Zusammenstellung der einzelnen Profilgruppen ist in Bearbeitung.

Der Jahrgang 10 wählte die Kurse für die Sekundarstufe II. Zum jetzigen Zeitpunkt können aufgrund der großen Schüleranzahl Leistungskurse neben den Pflichtfächern in Mathematik und Deutsch, auch in Englisch, Französisch, Geschichte, Kunst, Biologie, Chemie und Physik geplant werden. Damit wird eine Vielzahl an Bildungsangeboten entsprechend der jeweiligen Stärken unserer Schüler*innen ermöglicht. 

Schulsozialarbeit

Seit Januar arbeitet Frau Schrön als weitere Sozialpädagogin an unserem Gymnasium. Gemeinsam mit Herrn Rammer wurde die Schulclubarbeit konzeptionell überarbeitet und qualitativ verbessert. (Flyer) In Zusammenarbeit mit dem Medienkulturzentrum wird im Schulclub ab März Medienbildung angeboten.

 

Höhepunkte der Schulgemeinschaft im zweiten Schulhalbjahr

März

14.                Einweihung der Sitzmodule

20.               Vortrag Prof. Dr. Werner Patzelt: Wer braucht eine Leitkultur?

26.               Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl Förderverein

 

April

1. – 5.            Sprachreisen Klasse 10

5.                  Letzter Schultag Klasse 12

7.                  Beginn der Abiturprüfungen

13.                 Konzert crossover – Ensemble im Projekttheater Dresden

 

Mai

6.                    Ausstellung von Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht und den

                      Kunstleistungskursen unseres Gymnasiums im Sächsischen

                      Staatsministeriums für Kultus mit Vernissage am

 

Juni

26.                 5. Kulturtag mit Schulfest

 

Juli

1.                   Feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse

5.                   GESCHAFFT – LETZTER SCHULTAG 2018/19

 

Schulentwicklung

Wie werden nun die Segel an unserem Gymnasium gesetzt? Es ist immens wichtig, über schulische Qualität nachzudenken, Schule zu innovieren und eine Schule zu entwickeln, die Schüler*innen auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereitet. Wir haben für die Ausbildung der jungen Generation eine große Verantwortung. Momentan bläst der Wind kräftig in Richtung Wahrnehmung von Eigenverantwortung. Ganz konkret betrachtet kann auch unser Gymnasium über die flexiblen Elemente der neuen Stundentafel entscheiden.

In den Winterferien arbeiteten Lehrer*innen zum Thema Schulentwicklung und vereinbarten sich zu Arbeitsschwerpunkten. Die Inhalte werden demnächst in den schulischen Gremien kommuniziert.

Freudig haben wir die Einigung zwischen Bund und Ländern zum Digitalpakt zur Kenntnis genommen. Das bedeutet nun für uns, dass wir uns in der Schulgemeinschaft schnell zu einem Medienbildungskonzept verständigen sollten. Wir müssen Antworten auf die Frage finden: Wie entwickeln wir zukünftig an unserem Gymnasium Medienkompetenz?

Für das zweite Schulhalbjahr wünsche ich uns allen viel Freude und Motivation beim Lernen, Lehren und Schule entwickeln. Gutes Gelingen!

Ihre und eure Schulleiterin

Sylvia Sobieraj