SL-Brief 3/2007_2008

Gymnasium DRESDEN-BÜHLAU

Schulleiterbrief Nr. 3 – 2007/2008

Dezember 2007

Weihnachtsgrüße

Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du auch immer willst, was du tust.                                  (Leo Tolstoi)  

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

schaue ich zurück auf die Monate der zweiten Hälfte des Jahres 2007, kann ich sagen, dass dem Gymnasium Dresden-Bühlau das Glück begegnet ist, und zwar in Form von Menschen, die getan haben, was sie auch tun wollten.

Es ist gelungen, die Grundlagen für eine Schule zu legen, in der das Lernen und das Arbeiten Spaß macht. Dafür möchte ich heute der Schulgemeinschaft unseres Gymnasiums meinen allerherzlichsten Dank sagen. Dabei denke ich an erster Linie an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, die ihr euch jeden Tag wissbegierig und fröhlich den schönen und auch den manchmal ganz schön schwierigen Aufgaben stellt. Ich danke Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen für das unermüdliche Engagement für eine neue Schule, für Ihre kreativen Ideen, für das Ringen um intelligente Lösungen und für das von Ihnen geleistete immense Arbeitspensum in der Gründungsphase unseres Gymnasiums. Ein großes Dankeschön möchte ich an alle Eltern richten, die die schulische und außerschulische Arbeit mit vielfältigsten Formen der Unterstützung begleitet haben. Das Gymnasium Dresden-Bühlau hat sich auf einen Weg gemacht, der das Zusammenwirken vieler konstruktiv denkender Menschen ermöglicht.

Für das Weihnachtsfest wünsche ich euch und Ihnen fröhliche und besinnliche Stunden im Kreise eurer und Ihrer Familien und uns allen ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr.

Mit herzlichen Grüßen

Sylvia Sobieraj
Schulleiterin