SL-Brief 4/2020-2021

Schulleiterbrief 4 2020_21

Liebe Schüler*innen,
sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleg*innen,

ich möchte Sie über den aktuellen Stand des Infektionsgeschehens an unserem Gymnasium informieren.
In der Schülerschaft wurden 6 positive Tests angezeigt. Daraufhin ermittelten wir die Kontaktpersonen, zu denen ein Kontakt ohne Mund-Nasen-Schutz, länger als 15 Minuten und ohne Abstandseinhaltung bestand. Bei den 6 positiv getesteten Schüler*innen liegt ein Quarantänebescheid des Gesundheitsamtes vor. Entsprechend der Allgemeinverfügung für Schulen und KitTas haben wir 16 weitere Schüler*innen, hauptsächlich Schüler*innen der Sekundarstufe II in die häusliche Isolation geschickt. Das Schulhaus darf ab dem letzten Kontakt mit einer coronainfizierten Person 14 Tage nicht mehr betreten werden.

Die Klasse 8/1 befand sich bereits diese Woche in der häuslichen Isolation, da sich auch eine Lehrkraft infizierte. Am Freitag wäre die Isolation beendet gewesen, aber heute wurde ein positiver Test aus der Schülerschaft der Klasse gemeldet. Deshalb verlängert sich die Isolation der Klasse um eine Woche.

Alle Schüler*innen, die sich in häuslicher Isolation befinden, erhalten einen Zugang zu SOFATUTOR und von den Fachlehrer*innen über LernSax Lernaufgaben.

Schüler*innen der Sekundarstufe II brauchen kein ärztliches Attest beim Versäumen einer Klausur vorzulegen. Wir werden sorgfältig alle Möglichkeiten prüfen, um Nachschreibetermine mit Bedacht und Vernunft zu organisieren. Kein Schüler darf benachteiligt werden. Aber momentan hat Gesundheitsschutz Vorrang.

Die Informationen zur Kurswahl erhalten die Schüler*innen des Jahrgangs 10 von den Oberstufenberatern. Alle Informationen sind im Begleitheft, dass jeder Schüler erhalten hat, nachzulesen. Ebenso informiert eine Präsentation auf der Homepage. Für offene Fragen bieten die Oberstufenberater Telefonsprechstunden an, die nächste Woche veröffentlicht werden. Wer ein Auslandsschuljahr plant, stellt an die Schulleitung einen formlosen Antrag auf Beurlaubung für ein Schuljahr und hängt die Bestätigung der Beschulung in der Auslandsschule an. Beide Dokumente sind die Voraussetzung für Erstellung eines Bescheids.

Die derzeitige Situation in der Pandemie erfordert von uns allen ein sehr verantwortungsvolles Handeln im Sinne der eigenen Gesundheit, aber auch im Sinne der Gesundheit der Gemeinschaft. Wenn alle Mitglieder der Schulgemeinschaft diese Verantwortung besonnen und mit Bedacht wahrnehmen und sich an die allgemeinen und schulischen Hygieneregeln halten, werden wir die Herausforderung gemeinsam bewältigen.

Ich wünsche euch und Ihnen viel Gesundheit und grüße herzlich

Ihre und eure Schulleiterin

Sylvia Sobieraj