SL-Brief 8/2020-2021

Schulleiterbrief Nr. 8_2020/2021

Liebe Schüler*innen,
sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleg*innen,

für das neue Jahr übermittle ich Ihnen/euch die besten Wünsche, vor allem für Gesundheit.
Gemeinsam bleiben wir zuversichtlich, die gegenwärtigen Herausforderungen zu bewältigen.

Leider ermöglichen die hohen Infektionszahlen noch immer keine Aufnahme des Präsenzunterrichts. Grundsatz ist weiterhin die Kontakte zu reduzieren.
Durch die Medien wurden bereits Maßnahmen zur Beschulung veröffentlicht. Für unser Gymnasium haben wir in dieser Woche Vereinbarungen und Maßnahmen getroffen, um die bildungspolitischen Vorgaben zu erfüllen.

Planung der Beschulung bis Ostern

Der Präsenzunterricht wird schrittweise wieder aufgenommen. Ab 18.1.2021 werden die Jahrgangsstufen 11 und 12 in geteilten Kursen in der Schule unterrichtet. Die Einteilung der Gruppen nehmen die Oberstufenberater vor. Die Unterrichtung von ganzen Kursen ist nicht möglich, da die Reduzierung der Kontakte an erster Stelle steht.

Für alle anderen Jahrgangsstufen wird die häusliche Lernzeit bis zum 29.1.2021 verlängert.

Vom 30.1.2021 – 6.2.2021 gehen alle für eine Woche in die Winterferien. Die zweite Woche wurde auf die Karwoche vor Ostern gelegt.

Ab 8.2.2021 werden alle Schüler*innen im Wechselmodell zwischen Präsenzunterricht und häuslicher Lernzeit unterrichtet. Die Einteilung der Gruppen liegt in der Verantwortung der Klassenleiter*innen. Den Präsenzunterricht beginnt die Gruppe B.

Für den Präsenzunterricht wählen wir das sich bereits im Frühjahr bewährte 75-Minuten-Modell.

Corona-Schnelltests

Ab 18.1.2021 werden Testzentren für Schnelltests eingerichtet und die Oberstufenschüler*innen und deren Lehrkräfte werden die Möglichkeit haben, sich freiwillig testen zu lassen. Unser Gymnasium ist Stützpunktschule für Schnelltests. Momentan organisieren wir gemeinsam mit dem DRK die Abläufe. Konkrete Informationen kommunizieren wir in der nächsten Woche. Alle Schüler*innen erhalten die Einwilligungsformulare in der nächsten Woche per Mail.

Anpassungsbedarfe Lehrpläne / Abschlussprüfungen

Mögliche begleitende Maßnahmen sind in Abstimmung. Konkrete Informationen sollen wir bis Ende der kommenden Woche erhalten. Die aktuellen Klausurpläne sind außer Kraft gesetzt.

Gestaltung der Lernzeit

Die Lernzeit an unserem Gymnasium ist klar strukturiert. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 gilt das Wochenplanmodell. Die Aufgaben für die jeweilige Woche werden montags bis 10.00 Uhr eingestellt.

Ab Klasse 7 gilt das Strukturierungsmodell. Die Aufgaben werden täglich bis 8.00 Uhr eingestellt. Für die Kommunikation des Umgangs mit beiden Modellen sind die Klassenleiter*innen verantwortlich. Sie liefern den Schüler*innen und deren Eltern auch die notwendigen Erklärungen.

Wir nutzen die uns zur Verfügung stehenden IT-Instrumente und haben in dieser Woche allerdings gemerkt, dass diese nicht problemlos funktionieren. Dabei ist auch zu bedenken, dass alle Beteiligten grundsätzlich ihre private Technik verwenden.

Für Familien, die dringend Bedarf haben, stehen an unserem Gymnasium 40 Laptops zur Ausgabe bereit, die über einen Leihvertrag abgegeben werden. Die Anfragen werden bitte an das Sekretariat gerichtet.

Online-Unterricht

Viele Lehrkräfte praktizieren Online-Unterricht. Falls dieser geplant wird, gilt die Ausrichtung am Stundenplan. Nur dann ist es den Schüler*innen auch möglich, problemlos daran teilzunehmen. Selbstverständlich sind auch individuelle Absprachen z. Bsp. für den Nachmittag möglich. Der Stundenplan hat aber Vorrang vor individuellen Absprachen. Gemeinsam sollten wir aber auch bedenken, dass nicht alle Schüler*innen mit der entsprechenden Technik zu Hause ausgerüstet sind.

Für Videokonferenzen kann das Tool BigBlueButton genutzt werden. Der Zugang erfolgt über Schullogin.

Profilwahl Klasse 7

Die Vorstellung und die Wahl der Profile findet digital über die Homepage statt. Dort werden die Präsentationen der Profile, der Wahlschein sowie die Zeitschiene veröffentlicht.

Kurswahl Klasse 10

Die Abgabe der Belegpläne wird über die Oberstufenberater sowie über die Klassenleiter*innen organisiert.

 

Weitere Informationen werden folgen, wenn die Rahmenbedingungen geklärt und die weiteren Planungen fortgeschritten sind.

 

Ihre und eure Schulleiterin

Sylvia Sobieraj