NAP - naturwiss. Profil

Für diesen Bereich zeichnet M.Wötzel verantwortlich. Letzte Aktualisierung: 19.08.2019

Profilkonzept

Das naturwissenschaftliche Profil

  • dient der Entwicklung von Wissen, Kompetenzen und Werten, die für die Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und Problemen der Gegenwart und Zukunft bedeutsam sind
  • vertieft das interdisziplinäre Arbeiten und Denken, indem naturwissenschaftliche Sachverhalte in komplexen Zusammenhängen betrachtet werden.
  • erweitert fachwissenschaftliche Perspektiven und experimentelle Fähigkeiten
  • ergänzt mit seiner altersgemäßen Wissenschaftsorientierung die Vorbereitung auf das wissenschaftsprodädeutische Arbeiten in der gymnasialen Oberstufe

Allgemeine Ziele

  • Erwerben anwendungsbereiten Wissens zur Erschließung der Zusammenhänge in Natur und Technik
  • Vertiefen und Vernetzen der naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen
  • Entwickeln der Bereitschaft und Fähigkeit zu verantwortungsbewusstem Umgang mit Ergebnissen naturwissenschaftlicher Forschung insbesondere hinsichtlich der Auswirkungen auf die Natur

Lernbereiche in den Klassenstufen am Gymnasium Dresden-Cotta

Klassenstufe 8 

  1. Bionik/Optik in Natur und Technik
  2. Die Erdatmosphäre
  3. Raumfahrt für die Erde

Klassenstufe 9

  1. Kommunikation
  2. Astronomische Beobachtungen
  3. Wasser – Quelle des Lebens

Klassenstufe 10 

  1. Licht und Farben
  2. Messen, Steuern, Regeln
  3. Lernen/Verhalten

Organisation des naturwissenschaftlichen Profilunterrichts am Gymnasium Dresden-Cotta

  • in klassenübergreifenden Gruppen mit maximal 28 Schülern
  • eine Wochenstunde Profilunterricht in allen Klassenstufen 
  • Wechsel des Profils nur in besonderen Ausnahmefällen am Ende der Klassenstufe 8 und unter Beachtung der schulorganisatorischen Möglichkeiten (z.B. pädagogisch sinnvolle Gruppengröße) möglich