Bibliothek

24.04.2022

allgemeine Informationen

aktuelle Öffnungszeiten:

Mo - Fr jeweils 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Kontakt-Mail-Adresse:

Bibliothek@gdp.lernsax.de


15.06.2022

Über die Eröffnung der Schulbibliothek am 3.Juni 2022

Was lang schon besteht, wird nun doch noch eingeweiht

Über die Eröffnung der Schulbibliothek am 3.Juni 2022

Viele Schülerinnen und Schüler hatten die Schule am Freitag vor Pfingsten schon verlassen, die meisten Lehrerinnen und Lehrer sich in das verlängerte Wochenende verabschiedet, als in der Bibliothek ein Schuljahreshöhepunkt gefeiert wurde, nämlich deren offizielle Eröffnung. Obwohl sie seit Dezember 2021 schon in Betrieb gewesen war, mehrere Hundert Schüler schon Medien entliehen, ihre Pausen dort verbracht und ganze Klassen ihren Unterricht dorthin verlagert hatten, war es den Städtischen Bibliotheken ein Anliegen, unserer Schulbibliothek den Großteil des aktuellen Bestandes von mehr als 3000 Medieneinheiten nun doch noch symbolisch in einem würdigen Rahmen zu übergeben. Der Großteil der aktuell verfügbaren Medien wurde nämlich durch die Stadt Dresden finanziert, die alljährlich darüber entscheidet, welche finanziellen Mittel für die vielen Schulbibliotheken ausgereicht werden können.

Unter den Gästen der Veranstaltung waren neben Vertretern des Elternrates auch städtische Repräsentanten, allen voran die Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch und die Leiterin der Städtischen Bibliotheken, Marit Kunis-Michel. Beide betonten in ihren Redebeiträgen die Bedeutung von Schulbibliotheken als besondere Orte des Lernens, des Austausch und der Begegnung. Unser Schulleiter Uwe Hofmann erinnerte in seiner Begrüßung daran, dass schon vor mehr als 100 Jahren die erste öffentliche Bibliothek in Dresden-Plauen eingerichtet worden war, weshalb sich unsere Schulbibliothek in einer langen örtlichen Tradition sehen darf.

Umrahmt wurde die feierliche Eröffnung durch musikalische Beiträge von (z.T. ehemaligen) Schülerinnen (Sophy Langer sowie Jolina Barthel und deren Schwestern Jolantha und Jara), die bewiesen, dass sich die Bibliothek auch gut für kammermusikalische Darbietungen eignet. Zusätzliche Würze erhielt die Veranstaltung durch weitere drei gelungene Wortbeiträge, wobei insbesondere die Rede der Abiturientin Marta Jacobi „Die Realität lässt zu wünschen übrig“ für Aufmerksamkeit sorgte.

Gern nehme ich als Verantwortlicher für die schulinterne Koordination der bibliothekarischen Aktivitäten diesen Beitrag zum Anlass, mich bei allen Eltern und sonstigen Förderern zu bedanken, die durch ihre freiwillige Spende an den Förderverein den Betrieb der Bibo überhaupt erst ermöglichen, was konkret die Beschäftigung der inzwischen allseits geschätzten und unverzichtbar gewordenen Bibliothekarinnen Frau Dietzsch und Frau Reimann meint. Nicht zuletzt der Förderverein verdient unser aller Dank für die organisatorisch-rechtliche Absicherung des Bibliotheksbetriebes. Ich bin mir sicher, dass sich in Zukunft zeigen wird, dass unsere Schulbibliothek eine wahre Schatzkammer und der schulische Lieblingsort für viele Kinder und Jugendliche werden wird – wenn er es für einige nicht längst schon geworden ist. 

Dr. Bertram Kazmirowski


19.12.2021

Projekttage in der Schulbibliothek

Im Rahmen der schrittweisen Inbetriebnahme unserer neu ausgestatteten Schulbibliothek fanden am 15. und 17. Dezember zwei vorweihnachtliche Projekttage statt. Interessierte Schüler der 5. Klassen erlebten hier einen ebenso spielerischen wie handlungsorientierten und damit direkt auf den Fachunterricht bezogenen Zugang zu den Ressourcen der Bibliothek. Mit viel Spaß, Neugier, Fleiß und sogar ein paar Abschiedstränchen waren die Projekttage ein Erfolg auf ganzer Linie und wir hoffen, dass diese bald mit weiteren Schülern wiederholt werden können. Denn eines ist klar: Das Interesse an der Bibliothek wird mit den wachsenden Nutzungsmöglichkeiten und der zunehmenden Anzahl an Medien stetig größer. Besonders freut es uns auch, dass die Teilnehmer nun in der Lage sind, sich in Zukunft in ihrer Klasse bzw. Jahrgangsstufe als Multiplikatoren zu engagieren und noch mehr neugierige Klassenkameraden in die Bibliothek zu locken. Für alle von euch Schülern, die selbst einmal vorbeischauen möchten: Die Bibliothek wird ihre Öffnungszeiten im neuen Jahr noch einmal anpassen, so dass noch mehr von euch die Möglichkeit haben, Pausen und Freistunden zum Lernen, Recherchieren und Stöbern zu nutzen.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen 
D. Reimann und G. Dietzsch (Bibliothekarinnen) sowie R. Förster (Projektleitung)