Wahlgrundkurs Biotechnologie und Bionik

24.11.2008

Wahlgrundkurs Biotechnologie

Fächerverbindender Grundkurs Biotechnologie und Bionik

Das Glück begünstigt den vorbereiteten Geist.

                                          Louis Pasteur 

1. Inhaltsübersicht

  • Einführung Biotechnologie und Bionik (historische Entwicklung, Gegenüberstellung der Arbeitsweisen, regionale Beispiele und aktuelle Forschungen, ethische Probleme)
  • Prokaryonten in der Biotechnologie (Bakterien- und Virengenetik, gentechnische Verfahren und Untersuchungsmethoden, Chancen, Risiken und ethische Grenzfälle der Gentechnik, weiße, gelbe und braune Biotechnologie, Bioreaktoren)
  • Eukaryonten in der Biotechnologie ( Bedeutung von Pilze, Pflanzen und Tiere in der  Biotechnologie, analytische Biotechnologie, Humangenom, rote Biotechnik, Einblick in juristische Regelungen, ethische Aspekte der Gentechnik, Technikfolgenabschätzung)
  • Eukaryonten in der Bionik ( Arbeitsweisen, Beispiele, Anwendungen, Forschungsgebiete)

2. Ziele und Aufgaben

  • Beitrag zur Allgemeinbildung
  • Erwerb von Wissen über biologische Systeme und deren technische Nutzung
  • Entwickeln des interdisziplinären und komplexen Denkens und Handelns
  • Entwickeln eines begründeten Standpunkts zu aktuellen Forschungstendenzen und -ergebnissen der Biotechnologie und Bionik
  • mehrperspektivische und ganzheitliche Betrachtung naturwissenschaftlicher Sachverhalte
  • Vorbereitung auf  entsprechende Studiengänge
  • problem- bzw. handlungsorientierter Unterricht
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern (Exkursionen), Medienarbeit, Projektarbeit

3. Praktische Arbeiten

z.B.:  Kl.11

  • Versuche zur Herstellung und zur Konservierung von Lebensmitteln --> Schule, zu Hause
  • Praktikum I: Einführung in gentechnische Untersuchungsmethoden (steriles Arbeiten im Labor, Analyse von DNA: molekulare Scheren, Gelelektrophorese) --> Schule
  • Praktikum II: Transformation und Klonierung von DNA  --> Schule
  • Praktikum III: Zellkulturtechnik und Mikrobiologie --> Labor der Sächsischen Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe   
  • Praktikum IV: verschiedene Themen als Kurs wählbar aus Modulangebot --> Schülerlabor BIO-TE[A]CH im BioInnovationsZentrumDresden [BIOZ]   

4. Bewertung                                                                                         

Die Gesamtbewertung setzt sich in jedem Kurshalbjahr aus der Bewertung der Klausuren (50%) und der Bewertung der übrigen sonstigen Leistungen (50%) zusammen. Die Schüler schreiben eine Klausur pro Halbjahr. Als sonstige Leistungen fließen schriftliche und mündliche Kontrollen sowie praktische Beiträge (das selbstständige Beschaffen von Arbeitsmaterialien, das  Durchführen und Protokollieren von Schülerexperimenten, Arbeitsprozessberichte, Präsentationen, die Gestaltung einzelner Unterrichtssequenzen, Exkursionen) ein.