Schülerkonzerte und Projekte

17.08.2017

Beflügelndes Benefizkonzert am 12.04.2017

Am Mittwochabend vor den ersehnten Osterferien war es nach langer Vorbereitung endlich soweit – etwa 200 Gäste saßen voller Vorfreude in der vollbesetzten Aula unseres Gymnasiums und warteten auf den Beginn eines weiteren, nun bereits traditionellen Benefizkonzertes für den neuen Flügel unserer Schule.

Dieses fand im Rahmen der Plauenschen Abende statt und gliedert sich in eine Reihe von Konzerten ein, die vor ca. zwei Jahren durch einen engagierten Schüler und leidenschaftlichen Pianisten und den Musiklehrer, Herrn Rucker ins Leben gerufen wurden. Dabei entstand die Idee, den Benefizgedanken mit künstlerischem Darbieten in Konzertform zu verbinden. Dieses Anliegen konnte durch eine großzügige zweckgebundene Spende bereits vorangetrieben werden. In dieser Tradition wurde bei unserem Konzert das anspruchsvolle künstlerische Niveau gehalten und eine erfreuliche Summe von über 700€ erspielt.

Mitwirkende waren, neben einem ehemaligen Schüler sowie als „Special Guest“ der Big Band des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden, ausnahmslos Schüler unserer Schule, die allesamt hochklassige Leistungen darboten. So gelang es vom ersten Beitrag an, das Publikum mitzureißen, wozu auch die beiden Moderatoren, Lea Sprenger und Mario Romanow, einen erheblichen Beitrag leisteten, indem sie gekonnt die nötige Ausgewogenheit an Lockerheit und der richtigen Portion Ernst an den Tag legten. Als erheiternde Randnotiz sei vermerkt, dass die Technikgruppe mit ihrer Einblendung des programmatischen Ablaufs bei Johann Sebastian von Bach die musikgeschichtlich längst fällige Adelung vornahm. Die Vielfalt des Programms könnte in Zukunft allerdings noch durch einen tänzerischen Beitrag bereichert werden.

Eine genießende Zuhörerschaft und stolze Musiker konnten so beschwingt den Heimweg antreten und in die verdienten Osterferien hopsen. Mit der Hoffnung, den Staffelstab nun an den nächsten Jahrgang weiterreichen zu können, denken wir gern an diesen tollen Abend zurück und sind gespannt darauf, nach der Sanierung unserer Schule  -  als ehemalige Schüler -  den Klängen des neuen Flügels in unserer schönen Aula lauschen zu können.

Mitwirkende des Konzerts:

•       Charlotte Bäcker (Kl. 12 - Orgel): Rondeau aus "Abdelazer" (Henry Purcell)
•       Chor der 5. und 6. Klasse des Gymnasiums Dresden Plauen: „Frühling lässt sein blaues Band“ und „Lattenzaun“  (Wieland Kleinbub)
•       Lisa Spätlich (Kl. 6/1 - Klavier): „Cristoforis Dream“  (David Lanz)
•       Annabell Seifert (Kl. 7/4 - Rezitation): „Wollte nicht der Frühling kommen?“ (Erich Mühsam)
•       Sophy Langer (Kl. 6/3 - Violine): 3. Satz aus Concerto No. 2 (Anatoli Komarowski)
•       Nele Schmid, Charlotte Bäcker (Kl. 12 – Violine und Klavier): „Salut d´Amour“ (Edward Elgar)
•       Judith Tuma (Kl. 7/4 - Rezitation): „Der Frühling ist die schönste Zeit“ (Anette von Droste-Hülshoff)
•       Helene Schulz (Kl. 12 – Gesang und Klavier): „The Sound of Silence“ (Simon & Garfunkel)
•       Paulina Cossa (Kl. 6/1 - Klavier): „Butterfly waltz“ (Brian Crain)
•       Luise Liebald und Johann Pietzsch (Kl. 11 – Gesang und Klavier): „Colors of the wind“ aus „Pocahontas“ (Vanessa Williams)
•       7even, Schulband des Gymnasiums Dresden Plauen (Leitung: Florian Baum): „Boulevard of Broken Dreams“ (Queenday)
•       Martha Jacobi (Kl. 8/4 – Gesang) und Saramaria Schreib (Kl. 8/4 – Gitarre): „Through the valley“ (Shawn James)
•       Leander Mohr (Kl. 9/3 - Klavier): „Maple Leaf Rag“ (Scott Joplin)
•       Simon Nestler (Kl. 11 - Saxophon): „Allemande“ (Johann Sebastian Bach)
•       Maria Levich (Kl. 11 – Gitarre und Gesang): „Another Love“ (Tom Odell)
•       Johanna Dimter (Kl. 10/4 – Klavier und Gesang): „Fly me to the moon“ (Frank Sinatra)
•       Sebastian Scheffer (Kl. 9/4): „Prelude No. 2“ aus „Three preludes for piano“ (George Gershwin)
•       Johann von Ruthendorf (ehem. – Gesang und Klavier): „Das falsche Pferd“ (Bodo Wartke)
•       Big Band Explosion vom Heinrich Schütz Konservatorium Dresden (Leitung: Andreas Reuter): „I want you back“  (The Jackson 5), „The Big Band Theory“  (Vince Gassi),  „In the mood“  (Glenn Miller)

Die Organisatorinnen Luise Liebald und Pia Heintze, Klasse 11


25.04.2017

Percussion, Andenflöte oder Panflöte spielen - ein Workshopangebot

Nach dem letzten Aufenthalt in Dresden mit Workshops und Konzert auch an unserer Schule ist die bolivianische Gruppe CANTO SUR wieder in Dresden.

Sie lädt für Samstag, den 6. Mai 2017, ins Kraftwerk Mitte zu attraktiven Workshops.

Wer Lust hat, findet im Flyer mehr Informationen.


13.05.2014

Südkoreanische Chorkinder an unserer Schule

In diesem Jahr fand zum fünften Mal das Internationale Kinderchorfestival in Dresden statt. Fünf Chöre, aus Dresden, Island, Ukraine, Venezuela und Südkorea, zeigten in der Woche vom 1. bis 7. Mai ihr Können.
Unsere Schule war Gastgeber für den koreanischen Chor, weshalb einige Familien die Chance hatten, ein oder zwei koreanische Chorkinder des Busan Metropolitan Junior Chorus für eine Woche aufzunehmen.Für die Chöre gab es ein tagesfüllendes Programm mit Workshops, Proben und Sightseeing. An den Abenden fanden Konzerte in verschiedenen Kirchen und am Flughafen statt. Jeder Chor führte unter anderem landestypische Lieder auf, aber sie standen auch alle gemeinsam auf der Bühne. Natürlich fanden wir „unseren“ Chor am beeindruckendsten (Hier ein Link zum Auftritt des südkoreanischen Chors vom 03.05. am Flughafen: http://www.youtube.com/watch?v=AY2Dbbn_l7U ).
Sonntag war der einzige Tag, den wir mit unseren Gästen gemeinsam verbringen konnten. Dementsprechend machten alle Familien Ausflüge, um den Südkoreanern etwas aus der Umgebung zu zeigen. Am Montag brachte der Busan Metropolitan Junior Chorus die Aula unserer Schule zum Klingen und ging hinterher mit den deutschen Gastkindern im Plauenschen Grund wandern. Alle hatten viel Spaß und verstanden sich sehr gut, auch wenn die Südkoreaner durchgängig in Zweierreihe gehen mussten.
In der Frauenkirche fand am Dienstag das große Abschlusskonzert statt und dann war die gemeinsame Zeit auch leider schon fast um.
Diese Woche war ein tolles Erlebnis: Wir haben Freundschaften geschlossen, etwas Koreanisch gelernt, scharfe koreanische Instant-Suppen gegessen, viel über Koreas Sitten und Kultur erfahren, das stilvolle Öffnen eines Fächers geübt und natürlich auch tolle Auftritte mit genialer Performance in traditionellen Kostümen miterlebt.

감사합니다 (kamsamnida) Herr Gleixner, dass Sie das Ganze organisiert und möglich gemacht haben – Wiederholung beim nächsten Kinderchorfestival erwünscht!!!

Charlotte und Frederike Bäcker


05.04.2010

Schülerkonzert Jazz

Am 1. April erlebten die Schülerinnen und Schüler unserer 8. und 9. Klassen in der voll besetzten Aula das seit vielen Jahren als Ergänzung des Unterrichts angebotene Jazzkonzert mit den "HOTSPURS". Jazz live - da waren originelle Soli der Bläser zu hören, Laura konnte am Klavier mit der Band gemeinsam improvisieren, der Bass groovte, das Publikum applaudierte immerzu, selbst unsere Orgel kam zum Einsatz und der Wunsch nach noch mehr Zugaben konnte dann leider nicht mehr erfüllt werden.

Wir danken sehr herzlich der Band, die mit viel persönlichem Einsatz dieses Konzert zu einem echten Erlebnis werden ließ. Auf Wiedersehen 2011.