Sprachliches Profil

Sprachliches Profil

Die Europäische Kommission fordert:

„Jeder europäische Bürger soll mindestens 2 lebende Fremdsprachen beherrschen.“

Durch das Erlernen einer Fremdsprache werden das Interesse und das Verständnis für andere Sprachen und Kulturen sowie für deren Lebensgewohnheiten entwickelt. Durch den Umgang mit einer anderen Kultur wird der Blick für das Eigene geschärft.

Welche Vorteile bietet der Profilunterricht?

  • Lernen in Kleingruppen ermöglicht hohen Sprechanteil und individuelle Zuwendung
  • Das Erlernen einer 3. Fremdsprache fällt leicht, da bereits Erfahrungen von 2 Sprachen vorhanden
  • Schnellere Progression und frühzeitig Erfolgserlebnisse
  • Am Ende der Klasse 10 gleicher Stand wie bei Schülern der 2. Fremdsprache
  • Gleiche Voraussetzungen für die Wahl der Grund- und Leistungskurse, d. h. größere Wahlmöglichkeiten
  • Erscheint auf dem Zeugnis unter Sprachkenntnissen.

Was bietet der Profilunterricht konkret?

  • Entwickeln einer differenzierten Kommunikationsfähigkeit durch
    - Erarbeiten von alltagsbezogenen sowie authentischen Texten
    - Durchführen von Gesprächen in Alltagssituationen
    - Lesen von Ausschnitten sowie Ganzschriften aktueller Jugendliteratur
    - Lesen von Artikeln aus Jugendzeitschriften
    - Erarbeiten szenischer Stücke

Warum Spanisch?

Das Spanische als zu lernende Fremdsprache erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Durch die hohe Anzahl von Muttersprachlern in einer Vielzahl von Ländern und von Menschen, die Spanisch als Zweitsprache sprechen (ca. 400 Millionen insgesamt) eröffnet sich ein großer Kommunikationsraum. Entsprechend reichhaltig und abwechslungsreich ist die hispanische Kultur. Im Spanischunterricht begegnen wir dem Anderen/ dem Fremden, aber auch dem Gemeinsamen/ Verbindenden auf sprachlicher und kultureller Ebene. Allerdings spielen im Hinblick auf lebenslanges Lernen neben Sprach- und Kulturwissen auch Methoden- und Sozialkompetenzen im Spanischunterricht eine große Rolle.