Mathematikwettbewerbe

04.08.2017

Aufgaben der 1. Stufe der 57. Mathematikolympiade

1. Runde der Mathematik-Olympiade 2017 am Gymnasium Dresden-Plauen

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Olympiadeklassen 5 bis 12 unserer Schule.

Die Aufgaben können bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern in gedruckter Form abgeholt oder hier (siehe unten) heruntergeladen werden.

Lösungen können bis zum 29.09.2017 bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern abgegeben werden.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten das Ergebnis bis 03.11.2017.

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die am 15.11.2017 hier in unserem Gymnasium stattfinden wird.

Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

 

Aufgaben Klasse 5

Aufgaben Klasse 6

Aufgaben Klasse 7

Aufgaben Klasse 8

Aufgaben Klasse 9/10

Aufgaben Klasse 11/12


22.06.2017

Pangea-Mathematikwettbewerb: Erfolgreich zurück aus Berlin

Unsere fünf Teilnehmer am Bundesfinale 2017 am 17.6.17 sind mit herausragenden Ergebnissen aus Berlin zurückgekommen:

Goldmedaille         Clemens Ballani Kl. 6/3 (sachsenweit Platz 1, bundesweit Platz 18!!)

Silbermedaille        Hanna Wolf Kl. 6/4
                            Mary Jane Harnisch Kl. 8/3

Bronzemedaille      Alena Fiedler Kl. 5/1
                            Gustav Hupfer Kl. 5/4             

Herzlichen Glückwunsch von allen Mathematiklehrern !


02.04.2017

Unsere aktuellen Preisträger

56. Mathematikolympiade 2016/17, 2. Stufe

1. Preis

Louisa Marie Barth 9/4*

 

2. Preis

Clemens Ballani 6/3
Annecke Haase 6/4
Fritz Büttner 7/1*

Jette Büttner 7/1
Leonore Brumm 10/5*

3. Preis

Till Habenicht 7/2
Alina Bauer 7/3
Margareta Chill 7/3

Vera Jaschinski 7/4
Solveig Oelke 8/2
Philipp Pohling 9/1

Anerkennung:

Lena Warmuth 6/1
Kasimir Hartwich 6/3
Jasmin Klemet 6/4

Ferdinand Störl 6/4
Kuno Petzold 7/1
Erik Ziedelmann 9/1

* Delegierte zur 3. Stufe der 56. Mathematikolympiade

56. Mathematikolympiade 2016/17, 3. Stufe

Anerkennung:

Fritz Büttner 7/1

 

Känguru-Wettbewerb 2016

1. Preis

Tom Braune 5/4
Kuno Petzold 6/1
Vera Jaschinski 6/4
Ferdinand Brumm 7/3
Astrid Mierdel 8/3

Louisa Marie Barth 8/4
Sebastian Köpp 9/1
Maximilian Harder 9/5
Lea Sprenger 10/1

2. Preis

Clemens Ballani 5/3
Marcus Posselt 5/3
Felix Börner 7/1
Mary Jane Harnisch 7/3
Malte Röhlecke 7/4
Saramaria Schreib 7/4

Matthias Hofinger 9/2
Annalena Schreib 9/4
Leonore Brumm 9/5
Dennis Bruns 10/3
Carl Schilling 10/4

3. Preis

Francine Schleif 5/1
Gregor Kriegelstein 5/2
Felix Ritter 5/2
Fritz Büttner 6/1
Alina Ritter 6/4
Yasmin Berger 7/2
Solveig Oelke 7/2
Minh Duc Nguyen 7/3

Marius Gebert 7/4
Emmy Nestler 8/1
Friederike Steinmüller 8/2
Joach Brenz 9/2
Johannes Horn 9/3
Hennes Pavlik 9/3
Benjamin Lungwitz 11

Bester „Springer”

Kuno Petzold 6/1

 

Pangea – Wettbewerb 2016

Teilnehmer und
* Qualifizierte für das Bundesfinale

Gregor Kriegelstein 5/2
Felix Ritter 5/2*
Clemens Ballani 5/3*
Georg Eichler 5/3*
Julian Kriegelstein 5/3*
Maximilian Müller 5/3
Marcus Posselt 5/3
Tom Braune 5/4
Jasmin Klemet 5/4*
Tim Luis Machold 5/4
Theresa Schreiber 5/4
Hanna Christin Wolf 5/4

Marie Lan Bager 6/1
Jette Büttner 6/1
Kuno Petzold 6/1*
Karl Böttcher 6/4
Emanuel Schleif 7/1*
Ferdinand Brumm 7/3*
Trong Hai Haubold 7/3
Florian Hausmann 7/3*
Erik Ziedelmann 8/1*
Friederike Steinmüller 8/2
Astrid Mierdel 8/3

Goldmedaille beim Bundesfinale

Felix Ritter 5/2

 

Silbermedaille beim Bundesfinale

Julian Kriegelstein 5/3
Emanuel Schleif 7/1

Ferdinand Brumm 7/3

Bronzemedaille beim Bundesfinale

Clemens Ballani 5/3
Georg Eichler 5/3
Jasmin Klemet 5/4

Kuno Petzold 6/1
Florian Hausmann 7/3

Wettbewerb “Mathematik ohne Grenzen” 2017 für die Klassen 9 und 10

Unsere besten Klassen

9/4

10/4

Herzlichen Glückwunsch für alle von euren Mathematiklehrern!


18.11.2014

Mathematik ohne Grenzen

Schon seit 15 Jahren beteiligt sich unsere Schule am Wettbewerb “Mathematik ohne Grenzen“. Das ist ein internationaler Wettbewerb, an dem Schüler der 9. und 10. Klasse aus der ganzen Welt teilnehmen. Dabei ist nicht das Ergebnis des einzelnen Schülers von Bedeutung, sondern es zählt nur die Leistung der gesamten Klasse.

Eine Besonderheit dieses Wettbewerbes ist, dass eine der Aufgaben in einer Fremdsprache, also Englisch oder Französisch gestellt ist und auch in dieser Sprache beantwortet werden muss.

Dabei messen sich nicht nur die Klassen der Schule untereinander sondern auch mit vielen anderen Klassen der Stadt.

Ein nicht zu unterschätzender Anreiz ist dabei auch der Preis des Fördervereins, der sich jedes Jahr als Sponsor betätigt und einmal Eis essen für die Siegerklassen der Schule spendiert.

Franziska Göbel
Fachlehrer Mathematik