Schulprogramm

Die Schule ist für Schüler und Lehrer täglicher Lern-, Lebens- und Erfahrungsraum. Neben der Freude am Lernen und hervorragenden schulischen Leistungen legen wir besonderes Augenmerk auf die Entwicklung einer demokratischen und sozialen Schulkultur. Alle sollen gern in unsere Schule kommen!

Unsere Schüler sind aufgefordert, sich mit den Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, mit Politik, Wirtschaft, Umwelt und Kultur auseinanderzusetzen. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu sozialem und nachhaltigem Handeln zu befähigen.

 

Wir arbeiten an der Entwicklung unseres Schulprogramms mit dem Schwerpunkt Medienbildung, Informatik und digitales Lernen. In diesem Bereich sind wir Pilotschule des Kultusministeriums.

Grundlage ist die Konzeption "Medienbildung und Digitalisierung in der Schule" des Sächsischen Kultusministeriums (2017). Ein Klick auf das Bild öffnet das Dokument.

Der Artikel "Informatik für alle" beschreibt unsere schulprogrammatischen Intentionen. Ein Klick auf das Bild öffnet den Artikel.

Weitere Informationen zur Konzeption des M.I.T.-Gymnasiums finden Sie hier.

Orientierung bietet uns auch die Dagstuhl-Erklärung "Bildung in der digitalen vernetzten Welt" (2016).
Video: Bildung in der digitalen vernetzten Welt - Erklärung des Dagstuhl-Dreiecks.

Vom SMK und der Projektleitung der DsiN (Deutschland sicher im Netz) wurden wir als Partnerschule im Projekt DigiBitS ausgewählt. Das Projekt DigiBitS dient der Förderung der Medienbildung und digitalen Kompetenzen unserer Schüler.

Außerdem werden wir vom Bitkom unterstützt und führen Projekttage zu Themen wie: "Sicher unterwegs im Netz", "Apps programmieren" und "Big Data" durch. Begleitet werden diese Projekttage durch thematische Elternabende.

In einem spannenden Projekt mit VR-Brillen, welches regelmäßig in der 5. Klasse durchgeführt wird, erkunden die Schüler unser Sonnensystem im Rahmen des Geographieunterrichts.

Schüler, die im Bereich der Informatik vertiefte Kenntnisse erwerben wollen, können ab der 8. Klasse unser IT-Profil wählen und/oder in der 11./12. Jahrgangsstufe den Leistungskurs Informatik belegen. Diese Angebote gibt es derzeit in Sachsen nur an unserem Gymnasium.

Wir wollen besonders Mädchen den Zugang zur Informatik und den naturwissenschaftlichen Fächern erleichtern. Daher gibt es auch getrennte Angebote für Mädchen oder Jungen, damit die eigenen Interessen besser verfolgt werden können.

________________________________________________________________________________________________________

Wer häufig mit Laptop, Tablet oder Smartphone arbeitet, muss auf ausreichend Bewegung und gesunde Ernährung achten. Deshalb sind umfangreiche Bewegungsangebote sowie Erziehung zu gesunder, nachhaltiger Lebensweise eine weitere Säule unserer Arbeit.

So finden z.B. Tage der Gesundheit statt, in deren Rahmen die individuelle Handlungskompetenz in Bezug auf Bewegung, Sport und gesunder Ernährung gefördert wird. Thematische Elternabende zur Frage, wie die Konzentration der Schüler im Unterricht durch gesunde Ernährung unterstützt werden kann, ergänzen die Angebote.

Unsere Schulfahrten- und Wandertagskonzeption sieht vor, dass wir auf ausreichend Sport achten und Freude an der Bewegung in der Natur entwickeln.

Wir pflegen eine bewegungsorientierte Schulkultur, in der die Freude an der Bewegung - nicht der Leistungsgedanke - im Vordergrund steht!

______________________________________________________________________________________________________________________

Projekt "Deine Idee? Deine Schule. Dein Klima!"

Besonderer Wert wird auf ein lernförderliches, demokratisches Schulkima zur Stärkung der Gemeinschaft gelegt.

Im Projekt "Deine Idee? Deine Schule. Dein Klima!" verbinden wir dieses Ziel mit Engagement für den Klimaschutz. Das Projekt der Sächsischen Jugendstiftung eröffnet Schüler*innen die Möglichkeit anhand von eigenen Ideen und Vorstellungen ihren Lebensraum Schule klimafreundlicher zu gestalten. Schüler*innen lernen u.a. für ihre eigene Gestaltungsidee zu werben, andere hierfür zu gewinnen und den demokratischen Wahlprozess zu erproben.

Die Schüler*innen setzen sich aktiv mit der Gestaltung ihrer Schule mit dem Fokus Klima/Umweltschutz & Nachhaltigkeit auseinander. Dafür stehen Ihnen 1.500 Euro pro Jahr zur Verfügung. Sie überlegen, was sie an ihrer Schule verbessern und hierfür ggf. anschaffen wollen. Die Sicht der Schüler*innen wird zum zentralen Element. Dieses Verfahren ist eine neue Methode für Schulen, da finanzielle Entscheidungen oftmals nicht von den Schülerinnen und Schülern getroffen oder mitbestimmt werden und das Thema Klimaschutz aktueller denn je ist.

Durch das Projekt „Deine Idee? Deine Schule. Dein Klima!“ wird eine wirksame Form der Beteiligung im Kontext der Förderung einer demokratischen Schulkultur geboten. Es ermöglicht frühes, praktisch folgenreiches Erlernen von Demokratie und Elementen der Selbstbestimmung, Teilhabe und Teilnahme sowie Kooperation(en) in einem Partizipationsprozess.