Start

Über uns

Chronik

Klassen, Gastlehrerinnen, Fachlehrer/-innen

Rahmenkonzept

Tagesablauf

Neuigkeiten

Bilderarchiv

Ganztagsangebot

Termine

Impressum

 

Das ABC der Grundschule am Forst

 

Wenn Kinder in die Schule kommen, gibt es oft eine ganze Menge Fragen, die die Eltern bewegen. Sie möchten Antworten, um es ihren Kindern in der Schule einfacher zu gestalten und um Sicherheit zu bekommen. Aus diesem Grund haben sich die Schul- und Hortleitung und der Elternrat unserer Schule Gedanken gemacht und einen kleinen Wegweiser erstellt - "Das ABC der Grundschule am Forst". In dieser Broschüre erhalten Eltern unserer Schulanfänger und der Schüler unserer LRS -1 Klassen Antworten auf viele Fragen, die unsere Schule betreffen. Wir hoffen, diesen Eltern und ihren Kindern ein wenig helfen zu können, sich in unserer Schule zurecht und wohl zu fühlen.

Hausaufgabenhefte

 

Auch in diesem Schuljahr gab es für die Schüler der Grundschule am Forst ein Geschenk - unser bewährtes Hausaufgabenheft, welches farbig, übersichtlich und mit einem Bild ihrer Schulumgebung gestaltet ist. Möglich wurde dieses Geschenk durch die Wohnungsbaugenossenschaft Kamenz eG, die für alle Schüler unserer Schule ein Hausaufgabenheft zur Verfügung stellte. Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich dafür bedanken.

Schuleingangsfeier

 

Am 11.08.2018 war es endlich wieder soweit. Wir begrüßten unsere neuen 1.Klassen in unserer Turnhalle. Sie sollten heute in unsere Schule aufgenommen werden und ihre Zuckertüten erhalten. Die kleinen, schick angezogenen Schulanfänger waren sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten. Eltern, Großeltern, Geschwister und Gäste begleiteten die Kinder und waren genauso aufgeregt. Aber es dauerte noch eine kleine Weile, ehe die Kinder ihre Zuckertüten erhielten. Unsere neuen 3. Klassen hatten bereits im vergangenen Schuljahr ein Programm für diese Feier erarbeitet und über viele Wochen fleißig, mit Freude und engagiert geübt. Es ging um eine kleine Schulanfängerin, die ebenfalls sehr aufgeregt war und viele Fragen hatte, die ihr die Farbtrolle aber beantworten konnten, sodass sie beruhigt schlafen gehen konnte. Dann war es endlich soweit. Die Klassenlehrerinnen der einzelnen Klassen überreichten den Schulanfängern ihre Zuckertüten. Doch leider konnte nicht jedem Kind eine Zuckertüte überreicht werden, eine Zuckertüte fehlte am Ende. Auch emsiges Suchen half nichts, die Zuckertüte blieb verschwunden. Und wäre nicht Indianerhäuptling Großer Bär mit seiner Squaw in der Prärie unterwegs gewesen und hätte die Zuckertüte drei Räubern abgenommen, die diese auf einem Baum versteckt hatten, wäre sie wohl für immer verschwunden geblieben.

 
 

Einweihung unseres Sportplatzes

 

Nach der Sanierung unserer Schule und des Spiel- und Pausenhofes, wurde in diesem Jahr unser Sportplatz saniert. Nach einer relativ kurzen Bauzeit wurde der Sportplatz am 28.09.2018 an unsere Schüler, Lehrer und Erzieher übergeben. In einer kleinen Feierstunde, an der auch der Oberbürgermeister von Kamenz, Herr Dantz, teilnahm, Verantwortliche der Stadt, aber auch des Planungsbüros, durften die Schüler ihren Sportplatz in Beschlag nehmen und die Laufstrecke testen. Aber erst, nachdem das Einweihungsband durchgeschnitten war. Auch die Ehrengäste ließen es sich anschließend nicht nehmen, eine Ehrenrunde zu laufen. Damit hat unsere Schule, besonders die Sportlehrer nun mehr Möglichkeiten, den Sportunterricht abwechslungsreich zu gestalten und den Sportunterricht jederzeit nach draußen zu verlegen.

 

 

 

"Wundersame Weihnachtszeit"

 

Die Vorweihnachtszeit ist auch in unserer Schule immer eine besondere Zeit. Im Hort wird gewerkelt und gebastelt und auch im Unterricht wird so manches kleine Geschenk hergestellt. Am 13.12.2018 war dann auch ein ganz besonderer Tag. An diesem Abend fand unser Weihnachtsprogramm statt. Viele geladene Gäste, Eltern, Großeltern und auch Anwohner kamen in die festlich geschmückte Turnhalle, um mit uns zu feiern. Erzieher und Kinder aus unseren Hortgruppen verkauften ihre selbst hergestellten Weihnachtsgeschenke und der Förderverein unserer Schule verkaufte Glühwein. Danach begann das Programm des Abends. Frau Zobel eröffnete gemeinsam mit ihren Schülern den Abend mit kleinen Stücken für die Trommel. Dann startete endlich das Weihnachtsstück "Wundersame Weihnachtszeit". Alle Schüler der 4. Klassen und ihre Lehrerinnen hatten in den letzten 4 Monaten jede Woche fleißig und mit Freude die Texte und Lieder dierses Stückes geübt. Der kalte König hatte den Menschen ihren Weihnachtsglaube gestohlen und so viel Kälte unter die Menschen gebracht. Der kleine Wichtel Rudi und seine Freunde aus der Weihnachtswelt, aber auch Kinder, die er traf, halfen ihm im Kampf gegen den kalten König. Der Wichtel Rudi musste einige Abenteuer bestehen und einen verbummelten Wunsch wiederfinden, um am Ende vor allem gemeinsam mit Luise die Weihnachtszeit für alle doch noch zu einer wunderschönen Zeit werden zu lassen. Wir nutzten diesen Abend auch, um unsere Besucher um eine Spende zu bitten. Unsere Schule möchte eine kleine Ausstellung zusammenstellen mit früheren Schulsachen, wie Bücher oder alten Rechenhilfen. Diese Austellungsstücke wollen wir in einer Vitrine austellen, weshalb der Erlös dieses Abends zum Kauf einer Vitrine genutzt wird. Am Ende der Veranstaltung übergab der Förderverein der Schule ein Geschenk an unsere Kinder, eine große Kiste voller Bücher. Vielen Dank an dieser Stelle für diese Weihnachtsüberraschung. Unser Dank geht aber auch an alle fleißigen Helfer und Unterstützer.

 
 

Besuch bei Räuber Hotzenplotz

 

Am 30.01.2019 erwartete alle Schüler und Lehrer unserer Schule ein Besuch des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters in Bautzen. Wir sahen das Stück „Räuber Hotzenplotz“. Der Räuber Hotzenplotz machte schon seit einiger Zeit die Gegend unsicher und wurde mit Plakaten von der Polizei gesucht. Aber die Polizisten hatten kein Glück und konnten ihn nicht fassen. So schlich er weiter in Wald und Flur umher und beging Missetaten. So stahl er die Musikkaffeemühle, die Seppel und Kasper ihrer Oma zum Geburtstag geschenkt hatten. Das wollten sich die beiden Jungs nicht gefallen lassen und machten sich selbst auf die Suche nach dem Räuber, um ihn der Polizei zu übergeben. Leider misslang ihr Plan erst einmal und sie wurden von Hotzenplotz gefangen. Kasper musste dem Zauberer Zwackelmann beim Kartoffeln schälen helfen und Seppel half Hotzenplotz beim Schuhe putzen. Gott sei Dank haben sie ihre Mützen getauscht, bevor der Räuber sie erwischt hatte. So gelang es Kasper, die Fee Amaryllis zu befreien, die der Zauberer gefangen gehalten hatte. Gemeinsam überlisteten sie Räuber Hotzenplotz und übergaben ihn der Polizei. So konnten sie letztendlich ihrer Oma die schöne „musikalische“ Kaffeemühle wiedergeben. Es war für alle Schüler ein gelungener Theaterbesuch, zumal sie auch an vielen Stellen „mitspielen“ durften und dies auch lautstark taten.