Unser Schulhund

Ein Schulprojekt an der Grundschule Holzhausen

„Unser vierbeiniger Lernbegleiter – ein Schulhund“

Seit dem Schuljahr 2019/20 gibt es an der Grundschule Holzhausen das Schulprojekt „Unser vierbeiniger Lernbegleiter – ein Schulhund“. Das Projekt ist in unserem Schulkonzept verankert.  Nach erfolgreicher Ausbildung zum Schulhundeteam ist unser Schulhund Enno an der Seite von der Lehrerin Frau Loos als Schulbegleithund im Einsatz. Zahlreiche positive Auswirkungen hat er auf unsere Grundschüler, z.B.

 

        STRESSFRESSER
      GESPRÄCHSPARTNER
STIMMUNGSAUFHELLER
           MUTMACHER
         SEELENTRÖSTER
    STREITSCHLICHTER
       WOHLFUEHLFÖRDERER
         LERNBESCHLEUNIGER
        LÄRMDÄMPFER

 

(vgl. leibnitzgesamtschule.de)

Weitere positive Auswirkungen sind:

  • Senkung von Blutdruck und Herzfrequenz
  • Muskelentspannung bei Körperkontakt
  • Förderung des emotionalen Wohlbefindens, der Lernfreude, des Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls
  • Reduzierung aggressives Verhalten, Angst und Stress
  • Verbreitung einer guten Stimmung/ guten Laune
  • erleben von Beziehung und Bindung
  • Verbesserung der Empathie, Aufmerksamkeit, des Klassenklimas
  • bessere Motivation der Schüler
  • keine Einsamkeit
  • Verantwortung übernehmen
  • Regeln einhalten lernen ...

Einsatzmöglichkeiten eines Schulhundes im Schulalltag

z.B. GTA -Angebot „Hundeführerschein“, im Förderunterricht, ein Schulhund-Projekt, als Schulbegleithund oder „Lesehund“