Schule unter Pandemiebedingungen

14.10.2021

Schulstart nach den Herbstferien

Liebe Eltern,
der erste Abschnitt im Schuljahr 2021/22 ist geschafft. Der Schulalltag lief weitgehend wieder in normalen Bahnen.
Die folgende Information steht unter Vorbehalt der abschließenden Kabinettsfassung am 19. Oktober:
In der Woche nach den Herbstferien wird eine "Schutzwoche" durchlaufen. Diese hat zum Inhalt, dass die Schülerinnen und Schüler, schulisches Personal und Hortpersonal wöchentlich dreimal getestet werden. (Montag, Mittwoch, Freitag)
Ab dem 8. November 2021 wird voraussichtlich zweimal getestet.(Montag, Donnerstag)
Das Tragen einer Maske im Schulhaus bleibt bestehen.
Es warten nun zwei Wochen wohlverdiente Herbstferien auf die Kinder.
Auf ein gesundes Wiedersehen!
H. Hahn

 

17.09.2021

Schulbetrieb ab 3. Woche

Liebe Eltern,
die ersten beiden Schulwochen sind gemeistert. Ab der 3. Schulwoche unterrichten wir nach dem Stundenplan, den Ihr Kind erhalten hat.

Zur Testpflicht:
Ab dem 20.09.2021 testen wir zweimal in der Woche (Montag und Donnerstag).

Viele Grüße
H. Hahn

 

01.09.2021

Ablauf der 1. und 2. Schulwoche

Liebe Eltern,

in den ersten beiden Schulwochen findet für die Kinder der 2.-4. Klasse Klassenleiterunterricht statt. Ab der dritten Schulwoche erfolgt der Unterricht hoffentlich nach regulären Stundenplan. Diesen Plan erhalten die Schüler zeitnah.
Die Klassenstufe 1 wird in den ersten vier Wochen nach einem gesonderten Plan unterrichtet.
Es gilt wieder die Schulbesuchspflicht. Eine Befreiung ist nur noch für Schülerinnen und Schüler mit einem ärztlichen Attest möglich.

Vom 6. bis 19.September ist eine zweimalige Testung pro Woche an Schulen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das gesamte Schul-und Hortpersonal geplant - in Landkreisen und Kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 10 eine dreimalige Testung. Vollständig Geimpfte und Genesene müssen sich nicht testen.
Sollten Sie für Ihr Kind noch keine Einwilligungserklärung zum Selbsttest erteilt haben bitten wir Sie, diese am ersten Schultag nachzureichen. Bitte nutzen Sie dazu das entsprechende Formular.

Viele Grüße
H. Hahn

Schul- und Kita- Coronaverodnung vom 24.08.2021
Einwilligungserklärung Selbsttest

 

25.06.2021

Information aus dem Landratsamt zur Schülerbeförderung

Liebe Eltern,
diese Information betrifft nur noch nicht gestellte Anträge!
Viele Grüße
H. Hahn

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Beginn des Schuljahres 2021/22 soll ab dem 1. August 2021 Bus und Bahn fahren für sächsische Schülerinnen und Schüler an allgemein­bildenden Schulen und für alle Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen, die keine duale Ausbildung absolvieren, günstiger werden. Mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Sachsen werden die sächsischen Landkreise und Kreisfreien Städte das Bildungsticket Sachsen einführen. Der Preis für das Bildungsticket beträgt 15 Euro pro Monat und ist identisch mit dem Eigenanteil an der Schülerbeförderung.

Die Organisation der Schülerbeförderung für das neue Schuljahr 2021/22 ist in vollem Gange und wir möchten Ihnen nachfolgend noch einige Hinweise insbesondere zum Bildungsticket geben:

  1. Schüler, die bereits in diesem Schuljahr eine geförderte Schülerbeförderung im ÖPNV in Anspruch nehmen und ermäßigte Abo-Monatskarten erhalten, werden automatisch auf das Bildungsticket umgestellt und bekommen es vor dem Beginn des neuen Schuljahres auf dem Postweg zugestellt.
  2. Schüler, die mit Beginn des Schuljahres 2021/22 die Schule wechseln, umgezogen sind o. a. und einen Anspruch auf eine geförderte Schülerbeförderung haben, stellen bitte umgehend einen neuen Antrag auf geförderte Schülerbeförderung, um die Bereitstellung der Fahrausweise zum Schuljahresbeginn noch gewährleisten zu können.
  3. Schüler, die keinen Anspruch auf eine geförderte Schülerbeförderung haben (z. B. bei Nichterreichen der in der Satzung festgelegten Mindestentfernung), können das Bildungsticket direkt bei den Verkehrsunternehmen beantragen und zahlen ebenfalls monatlich 15 Euro. Damit wird die Gleichbehandlung aller Schüler, die zum Berechtigtenkreis des Bildungstickets gehören, hergestellt.
  4. Die Fahrausweise und die Kundenkarten bekommen die Eltern bzw. Schüler zum Schuljahresbeginn auf dem Postweg persönlich zugeschickt. Eine Ausgabe der Kundenkarten über die Schulen entfällt somit.

Weitere wichtige Hinweise:

  • Für das Schuljahr 2021/22 können Bildungstickets nur für einen Beförderungsbeginn im August und September 2021 beim Verkehrsunternehmen bestellt werden. Schüler, welche zu einem späteren Zeitpunkt (ab Oktober 2021) eine Beförderung im ÖPNV benötigen und im nächsten Schuljahr 2022/23 weiterhin auf eine Beförderung angewiesen sind, stellen ihre Abo-Anträge zum Bildungsticket bitte direkt beim Verkehrsunternehmen (Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH; www.rvsoe.de).
  • Schüler, welche nur in den Wintermonaten eine geförderte Schülerbeförderung im ÖPNV in Anspruch nehmen, kaufen ab dem Schuljahr 2021/22 ihre Fahrausweise für den beantragten Zeitraum selbst beim Verkehrsunternehmen. Gemäß § 10 Abs. 2 SchBS werden nur die Kosten höchstens bis zum preisgünstigsten Fahrausweis erstattet. Voraussetzung hierfür ist jedoch auch eine vorherige Antragstellung beim Landratsamt.
  • Schüler der berufsbildenden Schulen, welche einen Anspruch auf eine geförderte Schülerbeförderung haben (keine duale Ausbildung) und im Schuljahr 2020/21 ein Azubiticket selbst erworben haben, können dieses beim Verkehrsunternehmen grundsätzlich in ein Bildungsticket umwandeln. In diesem Fall ist kein Antrag auf geförderte Schülerbeförderung beim Landratsamt notwendig, da der Preis des Bildungstickets identisch mit dem Eigenanteil an der Schülerbeförderung ist.

Ab dem Schuljahr 2022/23 wird angestrebt, dass alle Schüler das Bildungsticket über die Verkehrsunternehmen beantragen. Über das konkrete Verfahren wird gesondert informiert.
Weitere Informationen zum sächsischen Bildungsticket finden Sie unter www.dein-bildungsticket.de sowie unter www.vvo-online.de bzw. auf den Internetseiten der Verkehrsunternehmen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bettina Huch
Sachbearbeiterin ÖPNV und Schülerbeförderung