Gymnasium Coswig 

Musik

Sport

Wettbewerbe

Togo - Projekt

Elternbriefe

Unser Gymnasium in der Presse

Landeswettbewerb der sächsischen Schulsanitätsdienste

Während sich die eine Hälfte der Schüler am Samstag auf den Abiball freute und die andere Hälfte dem Deutschlandspiel entgegenfieberte, waren 12 Schulsanitäter ganz anders beschäftigt. Wir haben am Samstag am Landeswettbewerb aller sächsischer Schulsanitätsdienste teilgenommen und realistisch dargestellte Notfälle behandelt: auf Zeit, auf Sozialkompetenz und auf Anwendungssicherheit der medizinischen Maßnahmen geprüft. Nebenbei gab es Sagwaytouren, viel Verpflegung und Spiele.

 

Schlussendlich konnten wir uns mit dem jüngeren Team auf Platz 7 von 19 teilnehmenden Teams ein gute Platzierung sichern.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Wettbewerb "Schullogo"

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Vorschläge für ein neues Schullogo sind da.

 

Jetzt seid Ihr am Zug: Sucht Euch Euern Favoriten heraus und merkt Euch seine Nummer. In Euren Klassen werdet Ihr demnächst abstimmen können.

 

Vorschläge für ein neues Schullogo

Funk Fragment gewinnt deutschlandweiten Bandwettbewerb

Die von Schülern unseres Gymnasiums gegründete Funk-Rock-Band „Funk Fragment“ gewann am 13.
April  2018  das  Deutschlandfinale  des  Bandwettbewerbes  „SchoolJam“  auf  der  Musikmesse  in Frankfurt  am  Main.  Ausgezeichnet  wurden  sie  als  beste  Schülerband  Deutschlands.  Zuvor überzeugten Jan Zeimetz (Schlagzeug), Julian Wolf (Gitarre), Johannes Kellig (Bass) und Julius Weber (Keyboards,  Saxophon)  die  Jury  in  den  Vorrunden  im  Februar  und  März  2018.  Gründungsmitglied Julian Wolf wurde außerdem als bester Gitarrist ausgezeichnet. Die Band gründete sich im Oktober 2016  und  spielt  eigene  Kompositionen  sowie  Cover  in  instrumentaler  Besetzung.  Am  4.  Mai  2018 spielt „Funk Fragment“ in Katy’s Garage in der Dresdner Neustadt.

 

 

Bildrechte SchoolJam

Jugend debattiert

Am 12.März 2018 startete eine Gruppe von 20 Schülern gemeinsam mit Frau Reichel zum Wettbewerb Jugend debattiert in das Romain – Rolland-Gymnasium Dresden.

 

In der Finaldebatte waren wir in der Altersgruppe I durch Seline Mehlhose und Lucy Ann Fischer vertreten, in der Finaldebatte II durch Vincent Grottendieck.

 

Sie debattierten in den Finaldebatten zu folgenden Themen:

 

ALTERSGRUPPE I (KLASSEN G8: 8-9)
Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?

 

ALTERSGRUPPE II (JAHRGANGSSTUFEN G 8: 10-12)
Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?

 

Lucy Ann und Vincent konnten die Juroren von sich überzeugen und gewannen jeweils die Debatten.

 

Herzlichen Glückwunsch!
Danke auch an alle Juroren und Debattanten!

Vorlesen der besonderen Art

Unser Gymnasium präsentierte sich wieder als Ausrichter des Regionalentscheids

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten und zu unerträumten Möglichkeiten.“

Aldous Huxley

 

Und wie sie es verstanden zu lesen! Dreizehn Schulsieger des Vorlesewettbewerbs von verschiedenen Oberschulen und Gymnasien im Kreis Meißen trafen sich am Dienstag, dem 30.01.2018, in der Coswiger Villa Teresa, um im Regionalentscheid die oder den Besten des Landkreises zu küren. Wir drückten unserer Vivien Booch (Klasse 6.1) die Daumen.

Der Kammersaal, in den unser Gymnasium auch in diesem Jahr dank der Leiterin der  Villa Teresa Frau Böttger einladen konnte, bot dabei ein besonderes Ambiente.

Zwei Schülern unserer  Schule, Anton Johann Bretschneider und Paul Klotzsche, gelang es, mit den wunderbar am Klavier dargebotenen Musikstücken „Der Entertainer“ von Scott Joplin und der Ouvertüre aus der Verfilmung des Romans von Erich Kästner „Das fliegende Klassenzimmer“ (Filmmusik: Benedikt Waldheuer) allen ein wenig die Aufregung zu nehmen.

Als Jurymitglieder konnten dankenswerterweise wieder Frau Buchwald von der Stadtbibliothek Coswig, Frau Rost von der Buchhandlung Tharandt und Frau Kynast, Museumspädagogin der Karrasburg, gewonnen werden.

Vier Schülerinnen unseres Gymnasiums  (Josefin Brunkow, Lea Frentzen, Klara-Marie Prietz und Luisa Scholze) standen ihnen zur Seite.

Auch Frau Göldner  hat es sich nicht nehmen lassen, den Vorlesern zu lauschen.

In der ersten Runde stellte jeder Wettbewerbsteilnehmer kurz sein ausgewähltes Buch vor und las gekonnt einen Ausschnitt daraus. Würden der Jury die Lesetechnik und das Einfühlen in die dargestellte Situation gefallen? Vivien Booch, unsere Schulsiegerin, wirkte sehr souverän. Sie hatte den spannenden Zukunftsthriller „Numbers - Den Tod im Blick“ von Rachel Ward ausgewählt.

Mathilde Lehmann brachte mit einem Auszug aus einem sehr  lustigen Buch, nämlich „Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte – Enthüllungen eines Säuglings“ von Simon Brett, alle im Saal zum Schmunzeln. Besondere Momente erlebten die Gäste aber auch, als sie mit Spannung alle anderen Leseleistungen verfolgten.

Wer würde sich also nach der Pause, in der sich jeder an einem kleinen Buffet stärken konnte, beim Vorlesen eines Ausschnitts aus dem  Jugendbuch „Ins Blaue hinein“ von Kristina Dunker durchsetzen? Darauf hatte sich niemand vorbereiten können.

Auch diese Herausforderung wurde von allen Teilnehmern gut gemeistert. Doch wem war es gelungen, beide Texte nahezu perfekt vorzulesen? Die Jurymitglieder trafen übereinstimmend ihre Entscheidung: Mathilde Lehmann vom Gymnasium Franziskaneum Meißen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Bezirksausscheid!

Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen, besonders an Vivien. Sie ist eine fabelhafte Vorleserin und  konnte mit einer Urkunde und einem Buchpreis nach Hause gehen.

 

Melanie Hofmann, Ines Schweitzer

Bundesfremdsprachenwettbewerb 2018

Am 25.Januar 2018 fand am Gymnasium Coswig der Bundesfremdsprachenwettbewerb 2018 statt.

Aus den 8. Und 9. Klassen nahmen Alina Bendig, Klara Manon Grassl, Lisa Muschert und Andrea Müller teil. Sie testen ihr Wissen in den Bereichen kreatives Schreiben, Wortergänzung, Landeskunde und Hörverstehen in den Sprachen Englisch, Französisch und Russisch.

Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs im Gymnasium Coswig

Da sage noch einmal jemand, Kinder läsen nicht mehr …

 

Und wie!

 

Beeindruckende Vorleseleistungen zeigten ausgewählte Schüler der 6. Klassen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb, der am 05.12.2017 in der Stadtbibliothek in Coswig stattfand.

 

Als Jury unterstützten uns Frau Buchwald, die Leiterin der Stadtbibliothek, und Frau Kynast, Museumspädagogin in der Karrasburg in Coswig. Vielen Dank für die Mitarbeit, die wir nun schon seit vielen Jahren hier erfahren. Es ist immer wieder schön, zwischen den ganzen Büchern zu sitzen und in den kleinen Pausen in den Regalen herumstöbern zu können.

 

Sowohl beim Vorlesen eines Ausschnittes aus dem selbst gewählten Buch als auch beim Vortragen eines fremden Textes gaben die Schüler ihr Bestes.

 

Gewinnerin des Wettbewerbes 2017 ist Vivien Booch aus der Klasse 6.1. Sie wird unsere Schule im Januar 2017 beim Regionalwettbewerb vertreten. Wir gratulieren ihr und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.

 

Das Zuhören hat viel Freude bereitet, die Ermittlung eines Siegers war unglaublich schwer, wie alle Jurymitglieder übereinstimmend feststellten.

 

Melanie Hofmann und Sabine van der Zwan

Wir sind die Gewinner des PEGASUS-Preises

Seit dem Schuljahr 2015/2016 findet jede Woche die AG historischer Förstereigarten Kreyern statt. Sie wurde durch eine Initiative der Förster des Forsthauses Kreyern ins Leben gerufen. Jene wollten den historischen Förstergarten, der bereits erstmalig im 18. Jahrhundert erwähnt wurde, wieder auferstehen lassen und suchten für die Umsetzung als Kooperationspartner Coswiger Schulen. Neben dem Coswiger Förderzentrum „Peter Rosegger“ erklärten sich auch zehn Schüler der damaligen Klasse 6.3 bereit.

Seit dem ersten Spatenstich sind inzwischen 2 Jahre vergangen, in denen die Schüler Großes geleistet haben. So wurde geschwitzt beim Beete befüllen, genauestens überlegt und geplant, welche Pflanzen sich am besten für die Vierjahreszeitenbeete eignen, große Ausdauer bei der Pflege der Pflanzen bewiesen und nicht zuletzt viel gelacht und die Ernte der zahlreichen Kräuter, Zier- und Gemüsepflanzen genossen.

Die „Ernte der Arbeit“ gipfelte Ende letztes Schuljahr für die Schüler in der Auszeichnung Gewinner des PEGASUS-Wettbewerbes – Schulen adoptieren Denkmale. Dieses Projekt des sächsischen Ministeriums für Kultus in Kooperation mit dem sächsischen Landesamt für Denkmalpflege zeichnet jährlich Schulen aus, die sich Denkmalen annehmen, diese Pflegen und durch ihre Arbeit einen Beitrag zur Bildung leisten. Mit der Auszeichnung geht ein Preisgeld einher und die Teilnahme an verschiedenen thematischen Bildungstagen und Workshops.

Danken möchte ich vorallem Lilian Schöne, Lisa Schaefer, Angelina Tischer, Johanna Lutzke, Yannek Seidel und Paul Heidbüchel, die mit ihrer kontinuierlichen, fleißigen, ergebnisreichen und nicht zuletzt spaßbringenden Arbeit im Förstergarten diesen maßgeblich gestaltet haben, sowie den Förstern Dirk Fanko und Marco Groß, die uns jederzeit mit fachlichem Rat und Tat zur Seite standen.

Inzwischen wird die AG von den Schülern der Klasse 5.3 und 5.4 fortgeführt und weitere Projekte, wie die Pflege des Weinberges sind geplant.

Mandy Kretzschmar

Bundescup Russisch

ОЧЕНЬ ОЧЕНЬ НОВОГО В НАШЕЙ ШКОЛЕ

10. Bundescup „Spielend Russisch lernen“ am Gymnasium Coswig

УЧИТЬ РУССКИЙ ИГРАЯ

 

Am 19.10. 2017 fand an unserer Schule die letzte von drei Sachsenrunden des 10. Bundescups „Spielend Russisch lernen“ statt.

 

Dieses Projekt, welches unter anderem von GAZPROM Germania unterstützt wird, gibt es schon seit 10 Jahren und endlich hatten wir es auch an unserer Schule zu Gast – und die Gäste erwiesen sich als hochkarätig: Verantwortliche des Deutsch- Russischen Forums, die Vorsitzende des Russischlehrerverbandes Sachsens UND >> Schüler aus 15 Schulen Sachsens.

 

Von unserer Schule nahmen Jaqueline Kraus und Theresa Augsburg aus der 10. Klasse teil.

 

Wir lernten tolle Leute kennen, es herrschte eine richtige Gute- Laune- Stimmung UND>> МЫ ГОВОРИЛИ ПО- РУССКИ

 

Ein ganz großes Dankeschön gilt allen Russischschülern, die zum großen Erfolg dieses Tages beitrugen.

 

Fachkonferenz Russisch

 

 

Bundescup Russisch am 19.Oktober 2017

24. Bundesweiter Wettbewerb Physik im Schuljahr 2017/18

Die aktuellen Aufgaben zum 24. Bundesweiten Wettbewerb Physik findet Ihr hier.

 

Ziel ist es Euch anzuregen

  • zum Beschäftigen mit physikalischen Problemen, die teilweise über die im Unterricht
    behandelten Themen hinausgehen,
  • zum Experimentieren, also Planen, Durchführen und Dokumentieren von Versuchen,
  • zum Suchen nach Lösungen auf verschiedenen Wegen,
  • zur aussagekräftigen Darstellung möglichst vollständiger Lösungen, auch unter Verwendung
    von Tabellen, Diagramme oder Skizzen.

 

Löst die Aufgaben (Juniorstufe bis Klasse 8 und Fortgeschrittene bis Klasse 10) und gebt diese bis Anfang November bei Euerm Physiklehrer ab.