Gymnasium Coswig 

Start

Elternrat

Impressum

Login

Stand: 25.03.2020

Stand: 25.03. 2020

Sehr geehrte Eltern,

 

es ist mir ein besonderes Anliegen, Sie heute mit diesem persönlichen Schreiben zur aktuellen Lage zu informieren. Gesundheit hat jetzt höchste Priorität! Alle Entscheidungen und Maßnahmen orientieren sich zunächst hieran. Wir als Schule folgen mit unseren Maßnahmen nach bestem Wissen und Gewissen allen offiziellen, aktuellen Empfehlungen und agieren mit Bedacht und möglichster Sicherheit. Bitte helfen Sie uns bei der Umsetzung unserer Schritte! Lernzeit ohne Unterricht vor Ort ist für uns alle eine Herausforderung, auf die wir nicht bis ins kleinste Detail vorbereitet waren. Darum bin ich unglaublich stolz auf unsere Lehrer und Schüler, wie mit dieser Art zu lernen umgegangen wird. Auch Eltern mit Erfahrung haben uns ihre Hilfe angeboten. Danke dafür- genau das kennzeichnet eine Schulgemeinschaft. Ich weiß, um die Probleme, die mit unserem E-Learning über Lernsax verbunden sind. Viele Eltern senden uns Kommentare und auch Hinweise zu Problemen. Sei es die Struktur im Lernsax, die Suche nach den Aufgaben, die Frage der Bewertung oder schlicht die Frage nach der Zeit und dem Zeitmanagement.

Ja, ich weiß um die Schwierigkeiten in dieser Zeit, die Sie auch in der Familie bewegen. Viele von Ihnen sind selbst in Homeoffice beschäftigt, teilen sich jetzt den PC mit den Kindern, nebenbei sind kleine Familienmitglieder zu beschäftigen, denen das Eingeschlossensein in einer ungewohnt engen Welt zu schaffen macht, das Fehlen der Freunde und die Sorge um Eltern und Großeltern. Viele meiner Kollegen haben die gleichen Probleme zu bewältigen. Nebenbei sind wir Lehrer in dem Prozess Lernende: Wie gestalte ich die Aufgaben? Wie kommuniziere ich mit meinen Schülern? Welches Material ist für das E-Learning geeignet? Wie viel Zeit wird ohne meine Hilfe benötigt? Was wenn die Technik versagt oder gar keine vorhanden ist?

Ja, wir werden gemeinsam Fehler machen. „Der schlimmste Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein.“ (Thomas Carlyle) Unter der Sicht sollten wir den Herausforderungen dieser ungewöhnlichen Zeit begegnen. Wir müssen gemeinsam Geduld haben, voneinander lernen und diese Zeit nutzen, um uns digitale Kompetenzen anzueignen. Da tritt der Lernstoff in den Hintergrund. Es geht in diesem Schuljahr nicht um die 100%ige Erfüllung der gültigen Lehrpläne. Wir werden als Schulleitung mit unseren Fachleitern und Fachkonferenzleitern die Verantwortung dafür übernehmen, das Wissen im kommenden Schuljahr so zu planen, dass wir die zwingend nötigen Kompetenzen und Kenntnisse für unser Ziel Abitur erreichen. Beruhigen Sie Ihre Kinder, vor allem in den Klassen 5 und 6. Wir helfen Ihnen!

Die im September beschlossenen Entscheidungen betreffs Klassenarbeiten/ Anzahl der Leistungen/ Wichtungen werden wir außer Kraft setzen und über diese neu entscheiden müssen, wenn absehbar ist, wie das Schuljahr weiter verlaufen wird.

Jetzt gilt es in erster Linie Ruhe zu bewahren, mit Geduld, Gelassenheit  und Optimismus das Beste aus der Zeit zu machen.  Zeigen wir, dass wir vernünftig mit solchen Herausforderungen umgehen können, denn diese gehören zum Leben. Am Ende wird entscheidend sein, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und flexibel diese „Extrameile“ zu gehen.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße im Namen meines Lehrerteams

 

Kerstin Sachse                                                                               

Schulleiterin