30.10.18

10/30/18

Shanghai von oben

Shanghai von oben, das stand heute als Erstes auf dem Plan. Nach dem Frühstück im Hotel machten wir uns auf den Weg und fuhren mit dem Bus auf die Ostseite Shanghais. Dort ging es mit einem Hochgeschwindigkeitsfahrstuhl innerhalb von 45 Sekunden mit einer Geschwindigkeit von 33 km/h in den 88. Stock des Jin Mao Towers. Von dort aus hatten wir einen beeindruckenden Blick auf ganz Shanghai und konnten uns die vielen Wolkenkratzer, Wohngebiete und den 'Gelben Fluss' ganz genau anschauen. Als nächstes auf dem Programm stand die Erkundung der Ostseite Shanghais in Form eines Stadtrundganges mit unserer Reiseleiterin. Diese hat uns viel über die Stadtgeschichte und wichtige Informationen zu einzelnen Gebäuden erzählt, unter anderem, dass die Skyline vor 30 Jahren noch gar nicht existierte. Außerdem erfuhren wir, dass der 'Shanghai Tower' mit einer Höhe von 633 Metern das momentan höchste Gebäude Shanghais ist und andere wichtige Gebäude, beispielsweise der "Flaschenöffner" mit 492 Metern, folgen. Am Abend fuhren wir zu einem Theater, in welchem wir uns von einer Akrobatikshow faszinieren ließen. Eine Stunde Programm mit vielen verschiedenen akrobatischen Kunststücken riefen in uns große Begeisterung hervor. Die Vorstellung war vielseitig und die Darsteller zeigten uns Choreografien, sowohl auf dem Boden als auch am Trapez.