Völkerschlachtdenkmal

05/29/19

Besuch des Völkerschlachtdenkmals

Das Völkerschlachtdenkmal im Südosten Leipzigs wurde in Erinnerung an die Völkerschlacht errichtet und am 18. Oktober 1913 eingeweiht. Mit 91 Metern Höhe zählt es zu den größten Denkmälern Europas und ist eines der bekannten Wahrzeichen Leipzigs. Bei klarer Luft kann man bis zum 105 Kilometer entfernten Fichtelberg sehen. Unmittelbar vor dem Völkerschlachtdenkmal befindet sich der künstlich angelegte See der Tränen, welcher die Tränen der Völker, die um die Gefallenen der Schlacht trauern, symbolisiert.