Fünfter Tag der offenen Tür

weitere Impressionen

Bereits zum fünften Mal öffneten sich gestern, am Freitag, dem 8. Februar 2019, bei uns am Goethe-Gymnasium die Türen für Grundschüler, deren Eltern, Großeltern oder einfach nur Interessierte, um einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit mit den Schülern und Schülerinnen gewinnen zu können.

Nach der Eröffnung 16.00 Uhr in der Aula durch unseren Schulleiter, Herrn Coccejus, konnten sich alle Besucher zunächst von den Klängen bekannter Filmmusiken, dargeboten von unserem Chor unter der Leitung von Herrn Eichler, verzaubern lassen.

Im Anschluss daran präsentierten die Mädels der Tanzgruppe Dance4fans Choreographien, die sie im Rahmen des Ganztagsangebotes an der Tanzschule Jörgens einstudiert hatten. Nach einem tobenden Applaus als Anerkennung für die dargebotenen Tänze inklusive einer „Weltpremiere“ begaben sich die Gäste in die verschiedenen Räume und Fachkabinette, um mit Schülern und Lehrern ins Gespräch zu kommen und sich über unsere schulischen Angebote zu informieren.

Von besonderem Interesse sind dabei stets die zweiten Fremdsprachen Spanisch, Französisch und Russisch, die dritte Fremdsprache Latein, die bei uns ab Klasse 8 gelernt werden kann, das gesellschaftswissenschaftliche Profil sowie der bilinguale Unterricht in Form von Modulen mit der Arbeitssprache Englisch.

Für die Kinder der Grundschulen gab es selbstverständlich viele Mitmachaktionen, wie zum Beispiel die Grafikwerkstatt, physikalische Experimente, mathematische Spiele, das spielerische Mikroskopieren im Biologiefachkabinett, das Ausprobieren selbst programmierter Computerspiele, das interaktive Lernen sowie Puzzle im Englischraum, bewegtes Lernen bei den 2. Fremdsprachen und vieles mehr.

Aber auch das Staunen kam nicht zu kurz. So konnte über die Impressionen unserer Highlights in diesem Schuljahr, das Ski- und Winterlager sowie der Schüleraustausch mit der Groupe Scolaire Anne-Marie Javouhey in Brest, gestaunt werden. Die größten „Wow-Effekte“ beim zahlreichen Publikum erreichten jedoch sicherlich die Chemielehrer, Herr Jurgowiak und Herr Deubel, mit ihrer Chemieshow und ihrer fantastischen Suche nach dem Stein der Weisen, welche die Neugierde der Grundschüler auf den in Klasse 7 beginnenden Chemieunterricht schier ins Unendliche wachsen ließ.

Dank des wundervoll gestalteten Flyers durch die Kunstlehrerin Frau Küttner, unserer neuen Schilder im Schulhaus sowie der Schulhausführungen durch unsere Schüler gestaltete sich die Orientierung im Schulhaus recht leicht.

Wer von den Besuchern überwältigt von den vielen Eindrücken ein leichtes Hungergefühl verspürte, konnte sich in der Mensa an einem Buffet mit Kuchen und herzhaften Köstlichkeiten stärken und sich ganz nebenbei noch über unseren Förderverein, über die verkehrstechnische Anbindung unseres Gymnasiums ans öffentliche Nahverkehrsnetz sowie über die Möglichkeiten der zukünftigen Anmietung eines Schülerspinds informieren.

Wir möchten an dieser Stelle ganz herzlich unseren außerordentlich engagierten Vertretern des Schülerrates, des Elternrates sowie des Fördervereins für das Gelingen des diesjährigen Tages der offenen Tür danken.

Außerdem gilt unser besonderer Dank unserem Lehrerorganisationsteam, Frau Trenkmann, Frau Pohlhaus und Frau Küttner, allen Schülern und Schülerinnen, die in irgendeiner Weise tatkräftig mitgewirkt haben, allen Lehren und Lehrerinnen und unseren Hausmeistern, Herrn Zocher und Herrn Mittwoch, sowie unserer guten Seele im Sekretariat, Frau Anton.

Nun hoffen wir, viele der Grundschüler und Grundschülerinnen im nächsten Schuljahr bei uns begrüßen zu können und freuen uns auf euch.