Klasse 6 auf Spurensuche in Leipzig

In der Woche vom 26.02. bis 02.03. 2018 traten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 im Rahmen des fächerverbindenden Unterrichts in Leipzigs „sagenhafte Welt“ ein. So spielten sechs verschiedene Leipziger Sagen eine zentrale Rolle: Die Schüler erfuhren unter anderem, was es mit Doktor Fausts Fassritt oder dem Hufeisen an der Nikolaikirche auf sich hat. Den Höhepunkt stellte die Exkursion ins Stadtgeschichtliche Museum dar, bei welcher viele Hintergrundinformationen zu den Leipziger Sagen sowie deren wahrer Kern beleuchtet wurden. Jedoch hatten die Schüler vermutlich den meisten Spaß beim szenischen Spiel zur Sage „Der Grabstein des Ritter Harras in der Thomaskirche zu Leipzig“. Der zweite Teil der Exkursion bestand in einer geographischen Kartierung des Leipziger Marktplatzes. Trotz sibirischer Kälte stellten sich alle dieser Aufgabe und erzielten viele tolle Ergebnisse. Den Abschluss der Woche bildete der Tag der offenen Tür, an welchem die zahlreichen, kreativen Produkte, die im Laufe der Woche entstanden waren, ausgestellt werden konnten. Nebst liebevoll gestalteten Büchern, präsentierten die Schüler sagenbezogene Briefmarken und Poster. Für alle war es eine gelungene, lehrreiche Woche. Wer hätte gedacht, dass sich in Leipzig so viele sagenhafte Spuren finden lassen!