CC*-Neuigkeiten

30.03.2022

Bunt, offen und vielfältig

Am 30.3. präsentierten die CampusCreators© im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung ihr Konzept den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Wilsdruff.

 

Man war schon überrascht, wenn man vergangenen Mittwoch die Aula des Gymnasiums Wilsdruff betrat. So viel Technik an einem Ort, so viel zu sehen und zu probieren. Das war für jemanden, der nicht zur Generation der „digital Natives“ gehört, erst einmal ganz schön überwältigend.

Doch nicht für die Schülerinnen und Schüler, die die Eröffnungsveranstaltung der CampusCreators© besuchten und sich ohne Scheu begeistert den vorgestellten CampusCreators©-Räumen widmeten.

Bunt und vielfältig präsentierten sich das Film- und Tonstudio, das digitale Atelier mit den Schwerpunkten Programmierung und Robotik, das naturwissenschaftliche Labor und die offene Werkstatt mit ihren 3D-Druckern dem jungen Publikum.

Den Initiatorinnen und Initiatoren war es sehr wichtig, das „Projekt [nun endlich] sichtbar zu machen“, wie Frau Laetsch, die Schulleiterin des Gymnasiums, betont.

Nachdem am 19. Juli 2021 der Preis der Ferry-Porsche-Stiftung an das Projekt der CampusCreators© Wilsdruff ging, stand man vor der großen Aufgabe, diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen.

Zunächst waren die Erwachsenen gefragt. Dank ambitionierter Unterstützer und Unterstützerinnen konnten konkrete Konzepte ausgearbeitet, Inhalte ausgeschärft und erstes Equipment organisiert werden.

Die Eröffnungsveranstaltung stellte nun einen weiteren großen Meilenstein in der mittlerweile zweieinhalbjährigen CampusCreators©-Geschichte dar. Denn auch wenn die Heranwachsenden an der Projektierung selbst kaum Anteil nehmen konnten, so ist es doch letztlich für sie gedacht. Entsprechend aufgeregt waren die Verantwortlichen, ob denn ihre Konzepte auch beim jungen Publikum angenommen werden.

Und tatsächlich nutzen viele Kinder und Jugendliche ihre Mittagspause, um sich von den zahlreichen Angeboten inspirieren zu lassen, mit den Betreuern und Betreuerinnen ins Gespräch zu kommen oder einfach mal etwas auszuprobieren. Die Einschreibelisten der Ganztagsangebote füllten sich schnell.

Die Räume kamen bei den Mädchen und Jungen gut an und sollen nun mit ihrer Hilfe weiterentwickelt werden. Andreas Schmidt, der die offene Werkstatt CC© Tec betreut, erklärte, dass die Konzepte aufbauend und flexibel geplant sind. Auch das digitale Atelier CC© Dev versteht sich, wie deren Betreuerin Susanna Kunzmann betonte, als „freies Informatiklabor“. Die Räume werden sich also mit ihren Nutzerinnen und Nutzern noch weiterentwickeln.

Auch die Initiatorinnen und Initiatoren hoffen, dass die CampusCreators© wachsen. Dafür suchen die engagierten Helfer und Helferinnen weitere Unterstützung, die Spaß daran hat, die Heranwachsenden bei ihren Vorhaben zu begleiten. Es steht weniger das technische Know-How als vielmehr die Neugierde und die Freude an der Arbeit mit den Erwachsenen von morgen im Vordergrund. Gern können sich Interessierte im Gymnasium Wilsdruff melden.

Schülerinnen und Schüler posieren vor der Greenwall

Zur Stellenbeschreibung geht es hier lang ...

Mehr lesen...

am 31.03.22 ringen sechs nominierte Schülerinnen und Schüler um den Schulsieg

Mehr lesen...

Immer wieder sehenswert und beachtlich, was unsere Schülerinnen und Schüler kreieren ...

Mehr lesen...

Jetzt neu: am 30.03.2022 ist es soweit ...

Mehr lesen...

unsere Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest

Mehr lesen...