Exkursion nach Weimar

25.08.2016

Exkursion nach Weimar

25. August 2016. Dieser Tag sollte etwas ganz Besonderes für uns Schüler der Jahrgangsstufe 12 werden, denn es ging in die berühmte Dichterstadt Weimar.

Um 7.15 Uhr standen wir nun alle gespannt vor unserer Schule und warteten auf die Abfahrt. Eine viertel Stunde später fuhren dann endlich die zwei großen Reisebusse mit insgesamt neunundachtzig Schülern und sechs Lehrern im Gepäck in Richtung Weimar los. Als wir nach unserer 3 stündigen Fahrt aus unserem Bus am Atrium ausgestiegen waren, führte uns ein erster Weg in Richtung Nationalmuseum und Goehtehaus.

Dort angekommen, erhielten wir Audioguides, mit denen wir eigenständig das Wohnhaus und den dazugehörigem Garten erkunden durften.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause im Garten ging es dann nebenan im Goethe-Nationalmuseum weiter mit einer Führung, in der wir einen Teil Goethes großer Sammlungen und weitere Zeugnisse seiner Zeit gezeigt und erklärt bekamen. Darauf folgte eine einstündige Mittagspause, in der wir uns von der Stadt Weimar einen kleinen gastronomisch-lukullischen Eindruck verschafften und wahrscheinlich das weltbeste Eis aßen. Treffpunkt nach der Pause war das Schillermuseum, in welchem auch unsere Führung weiterging. Aufgrund der tropischen Temperaturen an diesem Tag von über 30 Grad Celsius beschloss unsere Gruppe, die oberen Wohnräume nur im Eiltempo zu durchlaufen und die entsprechenden Erklärungen dazu anschließend im kühlen Erdgeschoss zu hören. Nachdem dies geschafft war, machten sich kleine Grüppchen von jeweils zwei Personen auf, um thematisch gebundene Stadtrundgänge mit ausgewählten Stationen zu machen, welche wir uns im Vorfeld ausgesucht und mit Hilfe von Online-Materialien der„klassik.stiftung.de“ bereits aufbereitet hatten. Diese Materialsammlungen wurden dann mit vertieftem Inhalt und in erweiterter Form als Vorträge in unserem Deutsch-Leistungskurs mit dem Ziel präsentiert, allen Kursteilnehmern einen Gesamtüberblick von unseren Weimar-Erkundungen zu vermitteln.


Vor der Rückreise trafen wir uns am Atrium um 16.30 Uhr. Alle waren sehr positiv angetan von diesem Tag in Weimar, denn trotz der Kürze der Zeit haben wir viel von der wunderschönen Stadt gesehen und neue Dinge kennengelernt bzw. erfahren. Ich denke, Weimar ist auch außerschulisch einen Besuch wert, denn diese kleine Stadt, auch ohne dichterischen Bezug gesehen, versprüht einen besonderen Charme und ist schon allein von dem Stadtbild her sehr sehenswert, kurz gesagt: außergewöhnlich und einzigartig!


Vielen Dank unseren Lehrern und der Organisatorin, Frau Inserra!

Tina Reinhardt

Leistungskurs Deutsch