Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" 2018

Mein Erlebnis mit JUGEND MUSIZIERT

Am 27. Januar 2018 fand in Großenhain der Wettbewerb JUGEND MUSIZIERT für Querflöte und andere Holzblasinstrumente statt. Das ist immer eine sehr spannende und aufregende Sache, nicht nur, weil ich mich monatelang vorbereitet habe, sondern weil ich auch „Lampenfieber“ verspürte. Aber dazu später mehr.Neben dem täglichen Üben habe ich in Vorbereitung auf den Wettbewerb einmal in der Woche Korrepetition, kurz Korre, was bedeutet, dass man seine Musikstücke nicht mehr alleine spielt, sondern sie von einem Klavier begleitet werden, so, wie der Komponist sich das vorgestellt hat. Am Tag des Wettbewerbs war ich voller Vorfreude und Aufregung. Bald ist es geschafft. Als „Maskottchen“ und Unterstützung begleitete mich meine beste Freundin nach Großenhain. Dort angekommen wuselten schon viele Holzbläser umher und kurz darauf bekam auch ich einen Einspielraum.Jetzt war es soweit. Die streng wirkende Jury saß an ihren Tischen und das Publikum hatte auch Platz genommen. Die Anspannung zeigte sich mit schwitzigen Händen und heißem Kopf. Das ist das Lampenfieber. Meine Querflöte klang wunderschön in dem großen Saal. Einige Stunden später fand die Auswertung mit der Urkundenübergabe statt. Glücklich, mit einen ersten Platz in der Hand, fuhr ich wieder heim. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Felina Otto
HEG
5/1