Start

Empfehlungen, die Hausarbeit zu organisieren

 

Liebe Eltern,

wir alle, Sie als Eltern, Ihre Kinder und auch wir Lehrer befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation, die wir gemeinsam meistern müssen. Wir möchten Sie mit einigen Tipps zum häuslichen Lernen unterstützen.

 

Wie erhält mein Kind seine Lernaufgaben?

  • Unsere Lehrer haben Ihren Kindern zu Beginn (17.03.2020) Aufgaben in Papierform übergeben – in einem sehr unterschiedlichen Umfang.
  • Alle weiteren Aufgaben erhalten die Schüler über die Lernplattform „LernSax“.

Ihr Kind benötigt dazu zwingend einen Internetzugang. Theoretisch sind alle Schüler auf dieser Plattform angemeldet, allerdings mussten wir feststellen, dass wir nicht alle Schüler auf digitalem Weg erreichen können.

  • Bitte rufen Sie umgehend in der Schule (0351 8043286) an, wenn Ihr Kind nicht auf LernSax zugreifen kann !!!
  • Notfalls werden dann die Aufgaben per Post zu Ihnen nach Hause geschickt.

 

Werden die Aufgaben bewertet?

Das wird wenig der Fall sein, sich auf die größeren Klassen beschränken und von den Lehrern bei der Aufgabenstellung vorher angezeigt werden.

 

So können Sie als Eltern Ihre Kinder praktisch unterstützen:

1. einen Arbeitsplatz einrichten - in ruhiger Umgebung, der möglichst nur für die Schulaufgaben reserviert ist

2. gemeinsam mit Ihrem Kind einen Tagesplan erstellen

Orientieren Sie sich beim Erstellen am üblichen Stunden – und Pausenrhythmus. Das Tagespensum sollte je nach Alter zwischen 4 – 6 Unterrichtsstunden liegen. Stärken Sie auch die Eigenverantwortung Ihrer Kinder.

3. Den Tag verbindlich strukturieren: Arbeitsphasen, Pausen, Mahlzeiten, Freizeit

Das gibt Ihren Kindern Halt – und auch Ihnen.

  • den Tagesplan gut sichtbar für alle in der Wohnung aufhängen
  • gesunde Mischung zwischen Schule und Spielen beachten
  • abends besprechen, was gut geklappt hat und was nicht. Hilfen aufzeigen.
  • morgens zeitig aufstehen, um den Schulrhythmus zu wahren.

 

Noch läuft nicht alles glatt, auch wir Lehrer sind in dieser Situation täglich Lernende. Alle Klassen- und Fachlehrer arbeiten im Homeoffice, das Schulsekretariat ist aber durch die Schulleitung und die Sekretärin wochentags zwischen 8- 14 Uhr besetzt. Greifen Sie zum Telefon oder schicken Sie eine Mail (ms_030(at)dresdner-schulen(dot)de), wir helfen Ihnen.

 

Bewahren Sie die Nerven. Auch Sie als Familie sind im Lernprozess. Erwarten Sie nicht alles sofort und zu viel von sich und Ihren Kindern.

 

Ich wünsche alles Gute, bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Riemer, SL


 

Elternbrief des Staatsministers

Liebe Eltern,

das Schreiben von Staatsminister Hr. Piwarz stellen wir Ihnen als PDF zur Verfügung.

>> ELTERNBRIEF des Staatsministers

 


 

Aktueller Hinweis der Sozialarbeiterinnen

Liebe Schüler*innen und Eltern,

auch wenn die aktuellen Zeiten ein besonderes Vorgehen erfordern, stehen wir Euch und Ihnen als Schulsozialarbeit in Konfliktsituationen und Notlagen weiterhin per Telefon und Email zur Verfügung.

Sollte es also in der Zeit zuhause aus welchen Gründen auch immer schwierig sein oder "der Schuh drücken" zögert/ zögern Sie bitte nicht, uns anzuschreiben bzw. anzurufen. Wir werden auch kontaktlos unser Bestes geben, um Euch/ Sie gut zu beraten und zu begleiten.

Weitere Unterstützungsangebote findet Ihr/ finden Sie hier:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/aktuelle-informationen-zu-hilfs--und-unterstuetzungsangeboten/153522

 

Freundliche Grüße

Juliane Klein & Stefanie Seyfert


 

Informationen zu LernSax

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Die Anmeldung bei der Plattform "Lernsax" ist dringend erforderlich, damit Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen für die nächsten Wochen in Kontakt bleiben können.

Hilfe und Anleitungen zu LernSax

Direkt zu www.lernsax.de

 


 

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Eltern, liebe Schüler,

entsprechend der Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes des SMK/SMS vom 16.03.2020 wird der Schulbetrieb auch an unserer Schule ab Mittwoch, dem 17. März 2020 vollständig eingestellt.

Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt.

Euch, liebe Schülerinnen und Schüler ist damit das Betreten des Schulgebäudes und -geländes bis vorerst einschließlich 17. April 2020 verboten.

Damit beginnt eine – für uns alle ungewohnte- Phase der häuslichen Erbringung von schulischen Leistungen.

Eure Klassen- und Fachlehrer haben euch bereits mit vielfältigen Lernaufgaben versehen. Weitere Aufgaben erhaltet ihr vorwiegend über die Lernplattform LernSax. Bitte meldet euch – wenn nicht schon geschehen- umgehend dort an.

Achtung Eltern: Für Schüler der Oberschulen gibt es kein Betreuungsangebot!

Weitere Festlegungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus:

  • Klassenfahrten ins In- und Ausland sind bis Schuljahresende abgesagt.
  • Klassenfahrten in Sachsen sind zunächst bis zu den Osterferien abgesagt.
  • Betriebspraktika, Wettbewerbe, Olympiaden u. ä. finden dieses Schuljahr nicht mehr statt.

Sie erreichen uns (Schulleitung, Sekretärin, Lehrerschaft) wie gewohnt per Telefon oder Mail.

 

Ich wünsche allen alles Gute, besonders Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Riemer, SL


 

Hinweise zu empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen

An die Schülerinnen und Schüler
und/oder Eltern/Erziehungsberechtigten

CORONAVIRUS
Hinweise zu empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

aus aktuellem Anlass möchten wir zum Thema CORONAVIRUS sensibilisieren und Ihnen nachfolgend einige Informationen zum Umgang im schulischen Zusammenhang geben.

Wir alle sind gehalten, die allgemeinen Hygieneregeln (häufiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Abstandhalten, wenn möglich Desinfizieren) in besonderem Maße einzuhalten. Leider ist unter Betrachtung der derzeitigen Entwicklung dennoch nicht auszuschließen, dass zukünftig Einzelne unserer Schule von einer Infektion mit dem Virus betroffen sein könnten. 

Bitte bleiben Sie bzw. behalten Sie Ihr Kind im Verdachtsfall vorsorglich zu Hause. Kontaktieren Sie in diesem Fall unverzüglich das Gesundheitsamt und informieren Sie die Schule. Alle weiteren Entscheidungen werden durch das Gesundheitsamt getroffen.

Die Homepage des Robert-Koch-Institutes (RKI) enthält umfangreiche Informationen (https://www.rki.de). Dort finden Sie auch Hinweise darauf, was zu tun ist, wenn man befürchtet, sich im Urlaub oder auch zu Hause mit dem CORONAVIRUS infiziert zu haben. Weitere Hinweise enthält auch die Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de).

Informationen zu Risikogebieten erhalten Sie durch das Auswärtige Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit.

Bei der Entscheidung über die Durchführung von Schulfahrten ist der Schutz der Gesundheit oberstes Gebot. Wir bitten um Verständnis, wenn Änderungen der Planungen erforderlich werden.

 

Mit freundlichem Gruß
 

Die Schulleitung

 


 

Kontakt:

30. Oberschule

Unterer Kreuzweg 4

01097 Dresden

Tel.: 0351/8043286

Fax: 0351/89960961

E-Mail: ms_030@dresdner-schulen.de

 


Unsere Partner:

Semperoper
AOKplus Schulberatung
Top Fotografie