Start

Schulleben

Berufsorientierung

Organisatorisches

Partner

Start

Das letzte Drittel des Schuljahres

Mai- Monat der Sieger

Lesewettbewerb

Im Monat Mai fanden so einige Wettbewerbe und Wettkämpfe an unserer Schule statt.

Zuerst konnten sich die SchülerInnen der Unter- und Oberstufe beim Lesewettbewerb messen.

In der Bibliothek Prohlis konnten wir die besten Leser und Vorleser ermitteln. Am 05. Mai traten die Klassen 6 bis 10 in den Wettstreit. In diesem Jahr waren die Aufgaben zuerst einen Dialog ausdrucksvoll vorzutragen und dann einen unbekannten Text vorzulesen. In der Jury saßen der Bibliothekar, Frau Behnisch und Frau Harig. Wir hörten spannende und vor allem Dialoge zum Schmunzeln; und sogar ein selbstverfasstes Zwiegespräch. Am Ende gewann die Klasse H9 vor der Klasse 7a und der Klasse H10. Die Sieger erhielten neben den Urkunden auch Bücher, damit sie die Liebe zum Lesen und der Literatur auch weiterbehalten.

Die Klassen 2 bis 5 zeigten sich ebenso als begeisterte Leser beim Lesewettbewerb, der eine Woche später stattfand. Auf dem großen, grünen Vorlesesessel der Bibliothek lasen sie ihre Geschichten vor. Beim 2. Teil trugen die SchülerInnen ihre Gedichte ausdrucksvoll vor. Anders als bei den oberen Klassen wurden die SiegerInnen in jeweils einer Klassenstufe ermittelt.

Alle Teilnehmer hatten geben ihr Bestes und wir hoffen, dass sie mit Begeisterung auch im Jahr dabei sein werden.

Fußballturnier und Verkehrssicherheitstraining

Sportlich ging es weiter am 12. Mai mit einem Fußballturnier zwischen Dresdner Schulen, bei dem unsere Schulauswahl- Mannschaft der Klassen 5 bis 7 die Goldmedaille gewann. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für das Sachsenfinale in Grimma qualifiziert. Die Klassenstufe 8/9 belegten den 3. Platz. Wir sind stolz auf unsere Fußballer.

­

Im Mai wurde auch das Verkehrssicherheitstraining – die ADAC- Fahrradprüfung- für unsere jüngeren SchülerInnen (Klasse 5 und 6) durchgeführt. Bei einem Trainingsteil konnten sie zeigen, wie geschickt und sicher sie mit dem Fahrrad unterwegs sein können. Ermittelt wurde aus jeder Klasse die Schnellste oder der Schnellste, die ohne Fehler den Parcours bewältigten.

Frühlingssingen und Sportfest

Ein tolles Ereignis fand auch am 25. Mai statt. Zum „Frühlingssingen“ der Unterstufe waren die Eltern eingeladen. Diese zeigten sich ebenso wie die teilnehmenden LehrerInnen begeistert vom Können unsere SchülerInnen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn diese Tradition fortgeführt wird.

Der letzte Maitag war für das Schulsportfest wie geschaffen- mit Sonnenschein und leichtem Wind.  In der Margon- Arena konnten sich die Klassen bei Leichtathletik und verschiedenen Spielen messen. Ermittelt wurden die jeweils drei besten SportlerInnen der einzelnen Klassenstufen. Die Klasse H10 unterstützte die Kampf- und Schiedsrichter an den einzelnen Wettkampfplätzen. Wir danken zudem weiteren vielen Helfern, welche zum Gelingen unseres Sportfestes beitrugen.

Es gab auch den Fairness- Pokal zu gewinnen. Diesen holten sich die Klassen 5b und 7a mit gleicher Punktzahl.

Wir möchten uns bei allen Organisatoren und Unterstützern recht herzlich für den gelungenen, schönen, sportlichen Tag bedanken.

Übrigens nahmen die bestplazierten Sportler als Schulauswahl an einem weiteren Leichtathletik- Wettkampf am 09. Juni teil und belegten einen tollen 3. Platz.

Juni- Prüfungen, Praktika und Kunstwerke

Im Juni zeigten unsere Abschlussklassen, was sie in all den Schuljahren gelernt haben. Für die Klassen 9a und Klasse H10 fanden die schriftlichen und mündlichen Prüfungen und Abschlussarbeiten statt.

Das Schild „Bitte Ruhe- Prüfung“ wies darauf hin, dass die Klassen ihre Arbeiten in Deutsch, Mathematik, Englisch oder einem naturwissenschaftlichen Fach schrieben.

Zum Ende des Monats mussten die SchülerInnen die mündlichen Prüfungen ablegen. Wir haben die Daumen gedrückt.

Alle haben hoffentlich bestanden.

Am Freitag, dem 8. Juli 2022 werden unsere „Großen“ dann in einer Feierstunde aus der Schule „ins Leben“ entlassen; sicherlich mit schönen Erinnerungen an ihre Schulzeit.

Alles Gute für Eure Zukunft, Klasse 9a und Klasse H10.

Die Klassen 8a und H8 nahmen zum ersten Mal an einem Praktikum teil. Es ist einer der ersten Schritte für die spätere Berufsausbildung. In diesem Praktikum sollten die SchülerInnen vor allem zeigen, dass sie Durchhaltevermögen haben, höfliche Umgangsformen kennen und zuverlässig und verantwortungsbewusst arbeiten können. Wir sind auf ihre Ergebnisse und Erfahrungen gespannt.

Geht man durch das Schulhaus, kann immer wieder abwechselnd schöne Kunstwerke unserer Klassen sehen. Die Bilder, Zeichnungen, Collagen usw. bringen Fröhlichkeit in unsere Schule.

Sie lassen unser Haus schön farbig aussehen, vor allem, wenn die Sonne durch die Fenster scheint und die Bilder leuchten lässt. Danke für die tolle Idee. Hier eine kleine Auswahl. Viel Spaß beim „Gang“ durch die Galerie.

A. Tinajew

Rückblick auf den Frühling

April- von A wie Adam Ries bis Z wie Zeitungspapier

Die Mathematikolympiade der Oberstufe fand am 06. April statt.

SchülerInnen aus den Klassenstufen 6 bis 10 rechneten und knobelten wie der alte deutsche Rechenmeister Adam Ries um die richtigen Lösungen der gestellten Aufgaben. Die Sieger wurden aus den Klassen 6 und 7, Klassen 8 und 9 sowie der Klassen H 8 bis H10 ermittelt.


Hier sind einige Sieger der oberen Klassen zu sehen:

Am Donnerstag, dem 07.April, wurde richtig losgetanzt bei unserer Schuldisco.

In unserer alten Turnhalle dröhnte tolle Musik. Unsere SchülerInnen zeigten, was in ihnen steckt. Coole Dance Moves waren zu sehen. Der DJ erfüllte eine ganze Reihe von Musikwünschen. Auch die LehrerInnen schwangen das Tanzbein. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt. Mit belegten Brötchen und verschiedenen Getränken konnten sich die TänzerInnen zwischendurch immer stärken. Alles in allem hatten die Teilnehmer großen Spaß an unserer Schuldisco, die wir unbedingt wiederholen möchten. Ein großes Dankeschön an den Schülerrat und alle Mitorganisatoren.

Die folgenden Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck:

Osterbasteln

Eine Woche später wurde eine schöne Tradition wieder aufgenommen. Im Hort fand das Osterbasteln statt. Unsere Schule unterstützte mit Aufbau und Betreuung der Bastel- und Spielstände.

Mit einer großen Kuchenauswahl, die auch unsere Lehrinnen gebacken und organisiert haben, konnten sich die Kinder und Gäste zwischendurch stärken. Es hat allen viel Spaß gemacht. An alle Beteiligten daher einen herzlichen Dank.

In der Woche Osterferien haben sich sicher alle gut erholt.

Altpapier sammeln

Viel altes Zeitungspapier wurde am Monatsende gebraucht, denn mit dem Altpapier wollten wir wieder Geld für unsere Schule sammeln. Viele SchülerInnen aus allen Klassen haben fleißig alte Zeitungen, Zeitschriften und Papier am Container abgegeben. An drei Tagen kamen so über 500 Euro zusammen, die für unsere SchülerInnen und unsere Schule genutzt werden können.

Ein Dank an dieser Stelle an den Schülerrat und den Mitgliedern des Elternrates, bzw. den Eltern, welche die Papiermengen entgegengenommen. Haben. Die fleißigsten SammlerInnen wurden im Mai ausgezeichnet.

A. Tinajew

Ereignisse vor dem Frühling

Berufsorientierung an unserer Schule

Bald beginnen die Vorbereitungen für die Prüfungen und Abschlussarbeiten der Klassen H10 und 9a. Nach erfolgreichem Abschluss beginnt der „Ernst des Lebens“ mit einer Berufsausbildung.

Die Berufsorientierung beginnt aber schon in der Klasse 8.

In der Handwerkskammer Dresden wird für jede Klasse 8 eine Kompetenzfeststellung durchgeführt. Über zwei Tage werden die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler überprüft. Anschließend erfahren sie in Einzelgesprächen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen, sodass sie ihre Kompetenzen weiter entwickeln können.

Außerdem besuchen die Schüler die Lehrstellenbörse in Prohlis. Im Unterricht erlernt man, wie man sich bewirbt und welche Informationen in eine Bewerbungsmappe gehören.

In dieser Klassenstufe findet ebenso ein zweiwöchiges Praktikum statt. Dort kann man erste Erfahrungen für das berufliche Leben sammeln. Die Klasse 8a absolvierte diese Praxistage schon vor den Winterferien. Für die Klasse H8 beginnt das Praktikum am 20. Juni dieses Jahres.

 

In Klasse 9 werden die „Werkstatttage“ in der HWK durchgeführt. Darüber berichtet die Klasse H9 wie folgt:

Spannende Werkstatt-Tage in der HWK
"Endlich geht es in die Praxis", so dachten die Schüler/innen der Klasse H9.
Vom 22.11. - 02.12.2021 besuchte die Klasse H9 die Werkstatttage bei der HWK. Für die 5 Jungen und 6 Mädchen ging es darum, sich praktisch zu erproben und neue Stärken und Interessen zu entdecken.
In zwei Arbeitswochen durchliefen die Schüler verschiedene Berufsfelder: Textil, Büro, Kunststoff, Elektrotechnik, Schilder- und Lichtreklameherstellung und Friseur.
Im Bereich Friseur lernten die Schüler/innen viel über die Pflege von Haut und Haaren. Die TeilnehmerInnen aus der Textilgruppe nähten einen Oktopus und ein Kissen nach ihren Wünschen. Im Lernfeld Elektrotechnik bauten die Schüler/innen einen elektronischen Würfel mit einem pulsierenden Stern.
Für alle Schüler/innen war es eine interessante und spannende Praxiszeit.

 

Die Bilder der Klasse H9 vermitteln einen kleinen Eindruck dieser Werkstatttage, welche in der Slideshow angesehen werden können.

­­­­­


Eine weitere Möglichkeit seine handwerklichen Fähigkeiten auszuprobieren bietet sich im Projekt „Juniormeister“.

Nach erfolgreicher Bewerbung fertigt man unter Anleitung erfahrener Ausbilder in der HWK sein „Meisterstück“ an. In diesem Jahr waren es ein CD-Schrank von Alexander S., ein kleiner Tischschrank von Kevin K. und eine SG Dynamo Dresden-Lampe von Justin W. aus der Klasse H9. Wohlgemerkt - die Schüler fertigten diese Stücke in ihrer Freizeit an. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Eindrücke hierzu finden Sie ebenfalls in der Slideshow. 

Für das Sammeln weiterer Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt, findet auch in Klasse 9 ein Praktikum statt.

 

Unterstützung bei der Wahl eines Ausbildungsplatzes leisten auch die Berufseinstiegsbegleiter unserer Schule. Dafür möchten wir an dieser Stelle herzlich Danke sagen.

Alles in allem verläuft der Weg zu einem geeigneten Ausbildungsplatz über einen langen Zeitraum. Hauptsächlich verantwortlich für den Erfolg ist aber jede/r SchülerIn selbst - durch Zuverlässigkeit, gute Umgangsformen, das Erreichen bestmöglicher Noten, die aktive Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen und erfolgreiche Absolvierung von Praktika.

 

A.Tinajew

 
 

Termine

Kontakt

Förderzentrum Albert Schweitzer

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen

01239 Dresden

Georg Palitzsch Str 42

Tel: 0351 2843006

Fax: 0351 27277959

mail: foe_lb_schweitz@dresdner-schulen.de

 

Das Sekretariat ist besetzt Mo - Do 07.00 - 15.00 und Fr 07.00 - 14.30

Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung sowie

für Lehrkräfte und Eltern 7.30 - 8.00 / 11.30 - 11.55  

für Schüler in den beiden großen Pausen

 

Anfahrt

Liste laufender Aktualisierungen

Bitte schauen Sie auch auf Unterseiten der Schulhomepage. Inhalte werden regelmäßig aktualisiert.

letzte updates:

17.10.21 - Termine November

07.10.21 - Schülerbundestagswahl, Rundwanderung

15.09.21 - Termine September/ Oktober, Schulanfang, Spielplatzeinweihung 

23.06.21 - Termine Juli, Projektseite Spielplatzneubau Aktualisierung

03.06.21 - Termine Juni, Projekte: Spielplatzneubau Aktualisierung

05.05.21 - Start: Beginn Bauarbeiten, Diagnostik: Aktualisierung, Projekte: Spielplatzneubau

27.12.21 - Weihnachtswünsche

12.02.21 - Grußwort der Schulleitung zum Halbjahr; Termine Februar/ März