OBS

OBS ist eine freie Software, um Bildschirmaufnahmen zu erstellen. Es besteht die Möglichkeit diese per Internet zu teilen.

Auf dieser Seite können Sie OBS kostenlos herunterladen.

Verwendung von OBS

OBS ist ohne eine Anmeldung nutzbar. Nach dem Öffnen des Programmes erscheint folgender Startbildschirm.

Unter dem Zeichen "+" lassen sich im Abschnitt Quellen verschiende Quellen hinzufügen. Dazu zählen neben einer gesamten Bildschirmaufnahme auch Fensteraufnahmen und Audioeingabegeräte, wie beisielsweise ein Mikrofon.

Unter "Steuerung" kann die Aufnahme gestartet und beendet werden. Vorher sollte über "Einstellungen der Speicheroft und das Dateiformat festgelegt werden.

Der Bereich der Audio-Mixers sollte bereits von Audacity bekannt sein.

Anwendungsbereiche in der Grundschule

OBS lässt sich in der Grundschule vielseitig einsetzen. Lehrkräft können das Programm nutzen, um Erklärvideos zu Programmen, die die Kinder im Unterricht kennenlernen, zu erstellen. Jedes Kind erhält Zugriff auf das Video und kann so in eigenem Tempo mit Hilfe des Videos in einem Programm arbeiten. Auch in folgenden Unterrichtseinheiten können einzelne Schülerinnen und Schüler bei Fragen auf das Video zurückgreifen.

Genau so eignet sich OBS aber auch bei der Kontrolle von Lösungs- oder Rechenwegen. So können die Schülerinnen und Schüler beim Erledigen von Hausaufgaben, Aufgaben im Unterricht oder Ähnlichem ihren Lösungsweg aufzeichnen und dazu sprechen. So kann die Lehrkraft nicht nur die Lösung der Aufgabe an sich, sondern auch das Verständnis der Kinder erheben. Dies eignet sich zum Beispiel beim Erklären von Rechenwegen.

Chancen und Grenzen

Chancen:

  • keine Anmeldung erforderlich
  • bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in eigenem Tempo zu lernen
  • Anwendung, um Erklärung anderer Programme zur Verfügung stellen
  • Möglichkeit, Lösungswege von SchülerInnen zu überprüfen

Grenzen:

  • keine intutitive Bedienung