Umgebung der Schule

Vom Dorf zur Stadt

Hauptstraße, gegenüber der Alten Schule
Hauptstraße
Wettinplatz

Der Kern Coswigs ist 1910 die Eisenbahn und die 1894 geschaffene Verbindung von Kötitz und Coswig durch die Unterführung am heutigen Güterbahnhof. In eine ländliche Landschaft ragt die Schule und die Peter-Pauls-Kirche hinein. Diese beiden Gebäude befinden sich auf dem alten Elbebett, das durch den linken Dorfteich bestätigt wird. An diesem Teich neben unserer Schule befand sich der ehemaliger Dorfanger. Der heutige Ravensburger Platz war früher der Friesenplatz und der Wettinplatz mit seinen typischen Bauerngütern. Das heutige Geschäft Baldauf besitzt noch alte Markierungen des Angers und der engen Dorfstraße. Damit ist einer der alten Schulwege gekennzeichnet. Vor dem Schulgebäude über die Hauptstraße hinweg zeigen sich Dächer dieses Dorfkernes, wo sich vor allem auch die Spielflächen der Jugend ausbreiten.

Auto

Der Leierkastenspieler befindet sich vor dem heutigen Hause von Zigarren-Thomas. Die kleinen Schüler unseres damaligen Schulhauses begegnen uns zugleich.

Das Bild mit dem erst neuentstandenen Zigarrenhaus Thomas und einem LKW der Firma Nacke zeigt, dass Schüler auf dem Weg zur Schule auch mal nasse Füße bekamen.