Produktives Lernen

Liebe Eltern, liebe Schüler,

das neuartige Corona-Virus stellt uns alle vor große Herausforderungen. Sie werden Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen müssen. Dafür bitten wir um Verständnis. Nur durch die konsequente Umsetzung der geplanten Maßnahmen wird es möglich sein, der Verbreitung der Viren entgegenzuwirken. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns.

 

Was ist Produktives Lernen?

Produktives Lernen ist eine Bildungsform, die sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler wendet, die aus den unterschiedlichsten Gründen die Mittelschule ohne Erfolg besuchen. Ziel ist es, diesen ein Bildungsangebot zu unterbreiten, das ihren Bildungsbedürfnissen besser entspricht und das Risiko senkt, die Mittelschule ohne Abschluss zu verlassen. Durch die Verbindung von Allgemeinbildung und individueller Berufsorientierung soll der Übergang von der Schule in die Ausbildung vorbereitet und die Entwicklung konkreter Abschlussperspektiven gefördert werden.

Lernen hier bedeutet:

  • individualisierte Inhalte und Methoden
  • Lebensverbundenheit
  • Praxisnähe
  • Selbständigkeit
  • selbstbestimmtes Lernen nach eigenen Interessen

 

Die Einführung des Produktiven Lernens wurde gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

 

                              

Wir werden in unserer Arbeit unterstützt durch das

Institut für Produktives Lernen in Europa