Prüfungen 2019

Informationen zur Prüfung zum Erwerb des Realschulabschlusses

im Schuljahr 2018/2019

 

Termine:

 

13.05.

Bekanntgabe der Jahresnoten durch den Klassenleiter

15.05.

Jeder Prüfungsteilnehmer teilt seinem Fachlehrer und Klassenleiter das gewählte naturwissenschaftliche Fach, sowie das gewünschte mündliche Prüfungsfach mit (schriftlich mit Unterschrift der Eltern)

15.05.

schriftliche Prüfung Englisch

11.06.

17.05.

schriftliche Prüfung Deutsch

13.06.

20.05.

schriftliche Prüfung Mathematik

17.06.

22.05.

schriftliche Prüfung Naturwissenschaften (Ph/ Ch/ Bio)

19.06.

23.05.

Festlegung der Teilnehmer der Prüfung Englisch, die für den praktischen Teil eine Gruppe bilden

23.05.

Plan für die mündliche Englischprüfung hängt aus

23.05..

Mitteilung der Ergebnisse des schriftlichen Teils der Englischprüfung

23.05. – 07.06.

Konsultationen

27.05.. – 07.06.

mündliche Englischprüfung

03.06.

Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen und Mitteilung der vorläufigen Endnote in diesen Fächern

05.06.

Schüler teilen Wünsche für zusätzliche mdl. Prüfungen mit (schriftlich an Schulleiter über Klassenleiter)

30.05.

Plan für die mündliche Prüfung hängt aus

11.06. – 27.06.

mündliche Prüfungen

 

Zeugnisausgabe mit Eltern

 

Dauer der Prüfungen:

– Deutsch und Mathematik je 240 min

– Englisch 180 min + 25 min praktischer Teil

– Naturwissenschaften 150 min

– eine mündliche Prüfung in einem schriftlich nicht geprüften Fach (ohne Sp und Vk):

ohne fachpraktischen Elemente:

20 min Vorbereitungszeit

20 min Prüfung, davon 5 min Kurzvortrag, 10 min Darlegung der gezogenen Aufgaben, 5 min fachliches Gespräch

mit fachpraktischen Elementen:

keine Vorbereitungszeit, 30 – 60 min Prüfung

 

Bestehen der Prüfungen:

Der Prüfungsteilnehmer hat bestanden, wenn

– alle Endnoten mindestens „ausreichend“ (4) sind

– Endnote „mangelhaft“ (5) in einem Fach durch die Endnote „befriedigend“ (3) oder besser in einem anderen Fach ausgeglichen werden kann

– Endnote „mangelhaft“ (5) in zwei Fächern, zu denen nicht die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und das schriftlich gewählte naturwissenschaftliche Fach gehören, durch die Endnoten „gut“ (2) und „befriedigend“ (3), oder besser ausgeglichen werden kann

 

Nichtteilnahme/ Nachprüfung:

– Nichtteilnahme ohne wichtigen Grund gilt als nicht bestandene Prüfung!!!

– Als wichtiger Grund gilt Krankheit, dies ist unverzüglich der Schule mitzuteilen! Ein ärztliches Attest ist vorzulegen! In diesem Fall kann die Prüfung zum Nachtermin abgelegt werden.

– Hat sich ein Prüfungsteilnehmer in Kenntnis einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder eines anderen wichtigen Grundes der Prüfung unterzogen, kann dieser Grund nachträglich nicht mehr geltend gemacht werden.

 

Zusätzliche mündliche Prüfung:

– können auf Antrag einmal in bis zu zwei Fächern eine zusätzliche mdl. Prüfung ablegen

– Hat der Prüfungsteilnehmer an der schriftl. und mdl. Prüfung teilgenommen, fließen in die Endnote die Jahresnote, die Prüfungsnote und die Note der zusätzlichen mdl. Prüfung jeweils zu einem Drittel ein.

Informationen zur Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses und des qualifizierenden Hauptschulabschlusses

im Schuljahr 2018/2019

 

Termine:

 

13.05.

Bekanntgabe der Jahresnoten durch den Klassenleiter

15.05.

Jeder Prüfungsteilnehmer teilt seinem Fachlehrer und Klassenleiter das gewählte naturwissenschaftliche Fach, sowie das gewünschte mündliche Prüfungsfach mit (schriftlich mit Unterschrift der Eltern)

15.05.

schriftliche Prüfung Englisch

11.06.

17.05.

schriftliche Prüfung Deutsch

13.06.

20.05.

schriftliche Prüfung Mathematik

17.06.

23.05.

Festlegung der Teilnehmer der Prüfung Englisch, die für den praktischen Teil eine Gruppe bilden

23.05.

Plan für die mündliche Englischprüfung hängt aus

23.05..

Mitteilung der Ergebnisse des schriftlichen Teils der Englischprüfung

23.05. – 07.06.

Konsultationen

27.05.. – 07.06.

mündliche Englischprüfung

03.06.

Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen und Mitteilung der vorläufigen Endnote in diesen Fächern

05.06.

Schüler teilen Wünsche für zusätzliche mdl. Prüfungen mit (schriftlich an Schulleiter über Klassenleiter)

30.05.

Plan für die mündliche Prüfung hängt aus

11.06. – 27.06.

mündliche Prüfungen

 

Zeugnisausgabe mit Eltern

 

Dauer der besonderen Leistungsfeststellungen:

– Deutsch und Mathematik je 180 min

– Englisch 90 min + 20 (30) min praktischer Teil

– zwei mündliche Prüfungen in schriftlich nicht geprüften Fächern (ohne Sport):

ohne fachpraktischen Elemente:

20 min Vorbereitungszeit

20 min Prüfung, davon 5 min Kurzvortrag, 10 min Darlegung der gezogenen Aufgaben, 5 min fachliches Gespräch

mit fachpraktischen Elementen:

keine Vorbereitungszeit, 30 – 60 min Prüfung

 

Erreichter Abschluss und Wertung der besonderen Leistungsfeststellungen

(1) –   Hauptschulabschluss – die Voraussetzungen für eine Versetzung muss erfüllt sein.

–   Die Jahresnote (Endnote) wird zu einem Drittel aus der Note des Leistungsnachweises und zu zwei Dritteln aus der Jahresnote gebildet.

(2) –   qualifizierenden Hauptschulabschluss – Durchschnitt aller Jahresnoten des Hauptschulabschlusses nicht schlechter als 3,0 ist und in keinem Fach eine schlechtere Jahresnote als "ausreichend" und in allen Leistungsnachweisen mindestens die Note "ausreichend" erreicht wurde.

 

Nichtteilnahme/ Nachprüfung:

–   Nichtteilnahme ohne wichtigen Grund gilt als nicht bestandene Prüfung!!!

–   Als wichtiger Grund gilt Krankheit, dies ist unverzüglich der Schule mitzuteilen! Ein ärztliches Attest ist vorzulegen! In diesem Fall kann die Prüfung zum Nachtermin abgelegt werden.

–   Hat sich ein Prüfungsteilnehmer in Kenntnis einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder eines anderen wichtigen Grundes der Prüfung unterzogen, kann dieser Grund nachträglich nicht mehr geltend gemacht werden.

 

Zusätzliche mündliche Leistungsnachweise:

– können auf Antrag einmal in bis zu zwei Fächern einen zusätzlichen mdl. Leistungsnachweis ablegen

– Hat der Prüfungsteilnehmer an der schriftl. und mdl. Prüfung teilgenommen, fließen in die Endnote die Jahresnote, die Prüfungsnote und die Note der zusätzlichen mdl. Prüfung jeweils zu einem Drittel ein.