Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage der Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule, der Oberschule der Stadt Hainichen.

Die Oberschule Hainichen liegt im Zentrum von Mittelsachsen und besteht aus zwei Gebäudekomplexen am Lutherplatz und einer dreigliedrigen Sporthalle an der Pflaumenallee. Außerdem findet auch vereinzelt Unterricht im Mehrzweckgebäude der an das Schulgelände angrenzenden ehemaligen Webschule statt.

Die Oberschule Hainichen besuchen derzeit ca. 458 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen. Es unterrichten hier 31 fest angestellte Fachlehrerinnen und Fachlehrer. (Stand: 08/2020)

Planung des Unterrichts nach Pfingsten

Wie verläuft der Unterricht nach Pfingsten weiter?...

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

heute haben wir den zweiten Tag hintereinander eine 7-Tage-Inzidenz von unter 165. Sollte sich diese positive Entwicklung fortsetzen, könnte ab Donnerstag, dem 27. Mai, die Schule für euch wieder beginnen. Wir werden im Wechselmodell arbeiten und teilen die Klassen in gewohnter Weise.

Wie verläuft der Unterricht am 27. und 28. Mai bei fortlaufender 7-Tage-Indidenz von unter 165?

Liebe Schülerinnen und Schüler,
ihr wurdet in Gruppe 1 und Gruppe 2 eingeteilt. Am Donnerstag, dem 27.05.2021, kommen alle Schüler der Gruppe 1 der Klassenstufen 5 bis 9 RS und haben planmäßigen Unterricht. Am Freitag, dem 28.05.2021, kommen alle Schüler der Groppe 2 der Klassenstufen 5 bis 8 und haben planmäßigen Unterricht. Die Schüler der Gruppe 2 der 9 RS kommen erst zum zweiten Block.

Wie geht es ab 31. Mai weiter?

Am Montag, dem 31. Mai, beginnen die schriftlichen Prüfungen. Es gelten in dieser Zeit die gleichen strengen Abstands- und Hygieneregeln wie bisher. Das bedeutet, dass in einem Klassenraum maximal 12 Schüler ihre Prüfung schreiben können. Gleichzeitig müssen wir Raum- und Gangaufsichten einplanen. Bei 84 Prüflingen brauchen wir etwa 12 bis 15 Lehrkräfte für die Aufsicht. Diese fehlen uns zur Absicherung des Unterrichts. Deshalb kann nicht, wie im Zeitraum von März bis April, von jeder Klasse jeweils eine Gruppe in der Schule im Präsenzunterricht sein. Des Weiteren werden die Schüler, die in der häuslichen Lernzeit verbleiben müssen, mit Aufgaben versorgt.

Die Prüfungszeit ist für alle in jedem Jahr eine Zeit mit besonderen Herausforderungen. Diesmal kommen noch neue hinzu. Ich verstehe jeden Schüler, jedes Elternteil, das fragt, warum darf ich nicht/mein Kind nicht in die Schule? Jetzt, wo es endlich wieder, wenn auch eingeschränkt, möglich ist. Ich habe euch und Ihnen den Rahmen aufgezeigt, in dem wir uns bewegen müssen und hoffe ganz sehr auf euer/auf Ihr Verständnis.

Jetzt wünsche ich euch, liebe Schülerinnen und Schüler und Ihnen, sehr geehrte Eltern, ein frohes Pfingstfest, mit Sonnenschein, wärmeren Temperaturen, weniger Regen und viel guter Laune. Wir alle wünschen uns, dass sich der positive Trend fortsetzt und die Schule endlich wieder täglich mit 460 Schülern gefüllt ist.

Corinna Weinhold
Schulleiterin