Fächerverbindender Unterricht

Unterricht mal ganz anders!

Unterricht einmal ganz anders als sonst? Am 8. Februar 2018 erlebten 50 Schülerinnen und Schüler der

7. Klassen unserer Schule energetische Unterrichtsmodule der Sächsischen Energieagentur – SAENA

GmbH. Durchgeführt wurden die Module von einer langjährigen Bildungspartnerin der SAENA. Die

Lehrerin hatte sich für das Modul Erneuerbare Energien mit Fokus auf das Thema Biomasse

entschieden. Die Schüler aus zwei Klassen erlebten am Donnerstag eine Mischung aus Theorie und

Praxis, gespickt mit Experimenten, Ausprobieren und Energie selbst erleben. Am Tag zuvor wurde zur

Einstimmung auf das Thema das Spiel „Watts- Spiel um Energie“ gespielt, in dem 7 verschiedene

Aufgaben gelöst werden mussten, um das nächste Level zu erreichen.

 

 

Im Modul erneuerbare Energien stiegen die Schülerinnen und Schüler hinter diesen so häufig

gebrauchten Begriff. Was sind die „Erneuerbaren“ überhaupt und wie funktioniert die

Energieerzeugung daraus? Welche Potenziale und Möglichkeiten sind mit ihrem Einsatz verbunden?

Welche Vor- und Nachteile gibt es beim Einsatz der „Erneuerbaren“? Genauer untersucht wird das

Thema Biomasse, als eine Form der „Erneuerbaren“.

 

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Biomasse und was hat das mit Strom und Wärmeerzeugung zu

tun? Von der einfachen Holzverbrennung zur Gebäudeheizung bis hin zur technisch ausgefeilten

Aufbereitung von Pflanzenresten, Gülle und Klärschlamm in Biogasanlagen ist alles möglich Energie zu

erzeugen. In Sachsen gibt es derzeit mehr als 300 Anlagen zur Stromerzeugung aus Biomasse.

Welchen Vor- und Nachteile bietet die Biomassenutzung? Zu diesen und weiteren Fragen wurde im

Modul gemeinsam mit den Schülern nach Antworten gesucht.

 

 

 

 

Alles, was man über Energie wissen sollte,....


… erfuhren wir in der letzten Woche vor den Winterferien. Gemeinsam mit der 7a starteten wir unser Energieprojekt. Im Gas -und Dampfturbinenkraftwerk erfuhren wir Wissenswertes über die Erzeugung und den Verbrauch von Strom in unserer Stadt.

Über die Dampfmaschine und ihre Anwendung als Antriebsmaschine in den verschiedensten Bereichen erfuhren wir in Geschichte. Daran hatte vor allem James Watt großen Anteil. Interessante Dinge aus seinem Leben recherchierten wir für einen Steckbrief.

Aus eigenen Erfahrungen konnten wir berichten, wie man im Haushalt Strom sparen kann, oder auch nicht. Glühbert, Wolfram und Turbiene halfen uns dabei.

Welche Bedeutung erneuerbare Energien in der heutigen Zeit haben, vermittelten uns kompetente Fachkräfte. Wir hatten viele Fragen, die alle beantwortet wurden. Der Bau einer solarbetriebenen Mühle war da ein “Kinderspiel“ und hat Spaß gemacht.

Beim Sport in der Turnhalle verbrauchten wir natürlich sehr viel körperliche Energie.

Geschickte Hände brauchten wir beim Basteln von unseren Starfightern, also Papierfliegern. Beim Wettbewerb flog der Flieger von Oliver am weitesten. Glückwunsch!

Auch die Präsentation war toll. Da macht es einen schon stolz, wenn Schüler der größeren Klassen uns zugehört haben und viele Fragen gestellt haben.

Es war eine interessante Woche und hat Spaß gemacht.

Danke!