Naturwissenschaftliches Praktikum

An der Heinrich-Pestalozzi-Schule in Böhlitz-Ehrenberg wird alljährlich vor den Winterferien ein Naturwissenschaftliches Praktikum durchgeführt.

Das Physikalische Praktikum ist ein Höhepunkt in der physikalischen Schulausbildung an der Mittelschule.

Die Experimente sind nicht neu, sollen aber eine möglichst große Selbstständigkeit der Schüler ermöglichen. Wert wird vor allem auf sinnvolle Vorbereitungen gelegt.

Das Praktikum (abwechselnd Biologie, Chemie, Physik) erstreckt sich über drei Tage. Jede Zweiergruppe erledigt drei Experimente.

Bei der Untersuchung von physikalischen Erscheinungen lernen die Schüler einige wichtige naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen kennen. Das Experimentieren ist dabei eine der wichtigsten Forschungsmethoden in der Physik. Das Physikalische Praktikum in der Klasse 10 bietet die Möglichkeit, innerhalb einer kurzen Zeit sehr konzentriert bisher gewonnenes physikalisches Wissen zu festigen und zu erweitern. Bei der sprachlichen oder mathematischen Formulierung der Mess- und Beobachtungsergebnisse erwerben die Schüler zunehmend Fähigkeiten, Gedanken zu formulieren und die Fachsprache der Physik anzuwenden.

In diesem Schuljahr findet das Praktikum vom 04.02. - 06.02.2019 statt.

(S. Schäfer)