Über Siddhartha

Siddartha unser Patenkind

Herbst 2000
Frau Ziegner vermittelt unserer Schule die Patenschaft über den kleinen nepalesischen Jungen Siddhartha, der an einer Rückenmarkerkrankung leidet und nie laufen lernen wird, wenn er nicht operiert werden kann.


Weihnachten 2000
Unsere Schule kann durch unser Weihnachtsprogramm und unseren Weihnachtsbasar 740,00 DM an die deutsche Physiotherapeutin Tina Vomhof übermitteln.

Frühjahr 2001
Siddhartha wird erfolgreich in Nepal operiert, lernt laufen und kann die Vorschule besuchen.

Frühjahr 2001 bis jetzt
Jeden Monat veranstaltet eine andere Klasse einen Verkaufsbasar und sammelt so Geld für Siddharthas weitere medizinische Behandlung und für seinen Schulbesuch.

Frühjahr 2003
Siddhartha hat die Vorschule als Zweitbester seines Jahrganges abgeschlossen. Er ist jetzt 6 Jahre alt und spricht, schreibt und liest außer Nepali auch Englisch.

November 2007
Siddhartha läuft mit den neuen Schienen, die in Deutschland repariert worden.

Seit 2005 existiert in Dhulikhel, einer Region in Nepal zwischen Indien und China, am Himalaja, ein Kinderhaus des "Siddhartha Vereins - Hilfe für Nepal" e.V. unter der Leitung von Frau Sharmila Shrestha -der guten Seele des Hauses.

In diesem Kinderhaus können Kinder, die sich in Notsituationen befinden, die ihre Eltern verloren haben, in absoluter Armut leben oder durch familiäre Situationen und Gewalt schwer traumatisiert sind, eine Zuflucht finden. Inzwischen  haben dort 30 Kinder in zwei familiären Wohngruppen ein neues Zuhause gefunden.

Kurz vor dem starken Beben feierte unser Kinderhaus im März 2015 bereits sein 10-jähriges Bestehen. Durch das starke Erdbeben mit einer Stärke von 7,9 auf der Richterskala, im April 2015, gab es viele Rückschläge.

Christina Knauth-Vomhof, Thorsten Knauth und Peter Gace sind die Gründer des Vereins und die "Pendler" zwischen Deutschland und Nepal.  zur Website des Siddhartha e.V.

Das Kinderhaus in Zahlen

28 Kinder leben permanent im Kinderhaus

13 Kinder werden als externe Kinder betreut

4 junge Erwachsene befinden sich in einer Ausbildung bzw. Studium

3 junge Erwachsene konnten bereits ganz entlassen werden

Im nächsten Jahr werden sechs Jugendliche aus dem Kinderhaus entlassen werden und eine Ausbildung bzw. ein Studium starten. Zwei junge Erwachsene werden ihre Ausbildung beenden.

KINDERHAUS DHULIKHEL - im Gespräch mit den Kindern

„Bitte sage uns ganz spontan, in einem Satz, was Dir zum Kinderhaus einfällt“

Anita: Ich lebe hier seit 13 Jahren, es ist meine Familie, mein Zuhause.

Kushi: Hier spiele ich.

Hari Om: Mein Vater hat mich und meine Mutter geschlagen, hier war ich sicher.

Swastika: Hierhin komme ich zum Essen, zum Spielen und zu den Hausaufgaben.

Mishrika: Hier ist mein Zuhause, meine Schwester ist auch hier.

Kalpana: Meine Mutter ist gestorben, mein Bruder und ich haben keine Familie, hier ist unsere Familie.

Esther: Ich darf immer mit Durga in der Küche spielen!

Sunita: leckeres Essen

Krishna: Die Handyregelung nervt mich.

Merisha: Wir sind hier eine große Familie

Niroj: Ich freue mich schon auf das neue Haus

Ujwal: Unsere Band!!!