So „schaurig schön” war Halloween 2019 an der OSW

Passend zu Halloween wurde die Oberschule Weixdorf von schaurigen und grässlichen Gestalten heimgesucht. Diese trieben ihr Unwesen im Musikzimmer, wo ihnen das Rappen beigebracht wurde. Dies wurde von dem verhexten Musiklehrer Herrn Förster gemacht. Als die Gruselgestalten das Rappen erlernt hatten, gingen sie zum Spinnenwickeln, wo sie ihre ausgebüxten Spinnen am Spinnenfaden zu sich zogen, um diese wieder einzufangen. Leider wurde eine dieser Gestalten gebissen und fiel daraufhin in einen tiefen Schlaf, aus welchen die nie aufwachen wird. daraufhin in einen tiefen Schlaf gefallen aus dem er nie wieder aufwachen wird. Dadurch wurde der im Tiefschlaf Gefangene zur Hexe Frau Hausdorf gebracht. Sie verwandelte mit Hilfe der anderen Kreaturen den im Tiefschlaf Gefangenen in eine Mumie. Als das alles geschafft war, trat Großer - Geist Frau Rastig vor die Gestalten. Dieser Geist stellte der Gruppe schwierige Fragen in Form eines Quizes. Nach den ganzen anstrengenden Aufgaben, die die Gestalten zu erledigen hatten, bastelten sie mit der Hexe Frau Kibgies Kürbisse. Da die Kreaturen noch nicht genug gebastelt hatten, machten sie riesige Girlanden und Fledermäuse. Als sie langsam Hunger bekamen, gingen sie in die Küche, um heimlich zu naschen aber die Küchenhexe Frau Sackstedt wartete schon geduldig auf die Kreaturen, um mit ihnen leckere Muffins zu zaubern. Da sich einige dieser Gestalten für immer an diesen Tag erinnern wollten, gingen sie zur Tätowiererin Frau Aehrig und ließen sich ein Tattoo stechen.
Am Ende des Tages konnten die im Tiefschlaf gefangene Mumie mit Hilfe aller Hexen befreit werden und es gab ein großes Fest.