Landheimfahrt nach Reichwalde - Klassenstufe 7

Schönstes Herbstwetter, Sport und Spiel im großzügigen Freigelände, eine Exkursion auf den Spuren des Wolfes - vorbei am ehemaligen Tagebau Reichwalde nach Rietschen, zum Teil begleitet von einem Filmteam des Regisseurs R. Bücheler... Langweilig wurde es nie.

Im Landheim selbst wurden wir bestens bekocht und unterstützt. Die Schüler konnten ihre Kreativität beim Basteln mit Naturmaterialien unter Beweis stellen. 
Unser Zimmerwettbewerb brachte manche Gruppen auf tolle Ideen. So gab es eine kleine Tischtennisplatte, gebaut aus Koffern und Brettern, die wunderbar funktionierte. Lichterketten in allen Farben ließen manches Zimmer erstrahlen.

Es gab Tretautorennen und Entspannung beim Tretbootfahren, Fußballvergleiche und Zwei-Felder-Ball-Turnier. Das Sportfest kann kommen. Zum Abschluss der Exkursion mit dem Förster probierten sich einige im Bogenschießen. Natürlich durfte das Grillen und das Lagerfeuer nichtfehlen, unter einem eindrucksvollen Sternenhimmel.

Jede Klasse hatte selbst ein kleines Filmteam und so können sich alle noch lange an fünf schöne Tage erinnern.

I. Herrmann im Namen von Frau Lippold, Frau Sackstedt, Herrn Fischer und Herrn Hütter

Dem Wolf auf der Spur …

Während der Landheimfahrt der Klassenstufe 7 gingen alle Klassen am Mittwoch auf große Wolfsexkursion. Die  Wolfswanderung der Klasse 7b wurde sogar von einem bayrischen Filmteam begleitet um den Dokumentarfilmer Ralf Bücheler. Sylvie, Jule, Hannah und Emil - Schüler der Klasse 7b - nahmen einen Podcast (Radiosendung) zum Thema „Dem Wolf auf der Spur …” auf. Dieser Podcast ist hier zu hören. Viel Spaß.