Mittelalterprojekt der Oberschule Weixdorf

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a und 6b begaben sich vom 04.04. bis 08.04.2022 auf eine abenteuerliche Reise ins Mittelalter. Ihnen wurde Wissenswertes über Ritter und Burgen, die Mode im Mittelalter, Redewendungen und Schrift sowie das Alltagsleben nähergebracht. Zwei Schülerinnen der Klasse 6a berichten im Folgenden über die Woche.

Am Montag begann unsere Projektwoche mit einer mittelalterlichen Einführung in der Aula, uns wurde von Mitarbeitern des „Anno Domini“ viel über das Mittelalter, Burgen und Ritter erzählt. Danach durften wir geteilt in TC-Gruppen selbst in Aktion treten. Unser Reise ins 14. Jahrhundert begann mit unserer Geographie-Lehrerin als Vertreterin einer Hansestadt, wir haben uns über die Transportwege und Handelsmöglichkeiten im Mittelalter unterhalten und einige Arbeitsblätter dazu ausgefüllt. Die nächste Station hieß Burgen und Ritter im Mittelalter. Wir wurden über die Ausrüstung und die Waffen eines Ritters aufgeklärt. Dann konnten wir uns verschiedene Arten von Burgen ansehen, darunter z.B.  Höhen- und Wasserburgen sowie den Ablauf eines Turniers kennen lernen.
Am Dienstag stand das Thema Sprichwörter im Mittelalter und Mode im Mittelalter auf dem Plan. In der Mode hatten wir die Möglichkeit ein Kettenrüstungs- Armband, eine Kette oder einen Lederbeutel herzustellen. Am Mittwoch besuchten wir eine mittelalterliche Burg, die Albrechtsburg in Meißen, und machten eine Führung, haben uns mittelalterlich verkleidet und viel über die Burg erfahren.  

Am Donnerstag konnten sich die Schüler zwischen Medizin im Mittelalter und dem Waffenbau entscheiden. Im Themenbereich Medizin haben wir uns damit beschäftigt, wie man Krankheiten geheilt hat. Wir durften selbst einen Lippenpflegestift, Tee und Hustenbonbons herstellen. Im Waffenbau konnten wir zum Beispiel Schwerter aus Zaunlatten fertigen und diese farbig ansprühen. Im letzten Block des Tages bauten wir selbst Burgen aus Mörtel und Steinen.

Am Freitag stand die Wahl zwischen mittelalterlichem Kochen und Tanz/Kunst. Uns wurde mit dem Lied „Ich bin der Doktor Eisenbart“ die mittelalterliche Musik nähergebracht und wir konnten auf der Bühne schauspielerische Übungen durchführen. Beim mittelalterlichen Kochen haben wir festgestellt, wie anstrengend es war zum Beispiel eine Brotsuppe zuzubereiten, die auch geschmacklich ganz anders war als unser heutiges Essen. Besonders lecker fanden wir die „armen Ritter“. Im dritten Block haben sich alle beiden 6. Klassen in der Aula versammelt und über die Inhalte der Woche gesprochen, eine Kampfvorführung gesehen, Essen und Bonbons probiert sowie ein Feedback gegeben, wie es uns gefallen hat. Nach einer abwechslungsreichen Projektwoche ging es dann für alle ins wohlverdiente Wochenende.

Raja und Elina Klasse 6a