Erfolgreichen Teilnahme am „PHAISTOS PROJECT - 45 SYMBOLS“

Im Rahmen des Informatikunterrichtes der Klassenstufe 10 beschäftigten sich Vivien Jirschik und Nico Liebig auch mit dem internationalen „PHAISTOS PROJECT - 45 SYMBOLS“.

Mit dem Gedanken an die Wichtigkeit der „Kommunikation“ aber auch des Schutzes persönlicher Daten in der heutigen Zeit, beteiligten sich Vivien und Nico am Call 2018 des „PHAISTOS PROJECT - 45 SYMBOLS“. Die Idee war, 45 verschiedene Handysperrmöglichkeiten als Grafiken umzusetzen. Nach etlichen Skizzen und der Erstellung einer allgemeinen Vorlage gingen die beiden an die Umsetzung und zeichneten in einem Vektorgrafikprogramm 45 verschiedene Handysperrvarianten mit dem entsprechenden Weg auf dem Sperrbildschirm.

Bis zur erfolgreichen Bewerbung war es dennoch ein beschwerlicher Prozess. Da war auch mal ein kleiner Schubs und Antrieb durch den betreuenden Informatiklehrer notwendig. Immerhin mussten neben den Grafiken umfangreiche Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache ausgefüllt werden. Aber es hat sich gelohnt, den nun stehen die beiden als Gewinner auf der offiziellen Webseite des „PHAISTOS PROJECT - 45 SYMBOLS“ und jeder in der Welt kann es lesen.

Toll gemacht …