Hintergrund zum „PHAISTOS PROJECT - 45 SYMBOLS“

Das Phaistos Projekt geht auf den Diskos von Phaistos zurück?

Was ist der Diskos von Phaistos?

Der Diskos von Phaistos, eine in Phaistos auf Kreta gefundene Scheibe aus gebranntem Ton, ist eines der bedeutendsten Fundstücke aus der Bronzezeit. Er ist mit kreis- und spiralförmig angeordneten Abstrakta, Menschen-, Tier- und Sachmotiven (Gerätschaften und Pflanzenteilen) versehen, die mit einzelnen Stempeln eingedrückt wurden. Der Diskos stellt damit den ersten bekannten „Druck mit beweglichen Lettern“ der Menschheit dar, in dem Sinne, dass zum ersten Mal ein kompletter Textkörper mit wiederverwendbaren Zeichen produziert wurde.

Der Diskos von Phaistos ist einzigartig, da bislang kein weiteres Fundstück seiner Art entdeckt werden konnte. Nahezu alle den Diskos betreffenden Fragen, wie die nach seinem Zweck, seiner kulturellen und geografischen Herkunft, der Leserichtung und der Vorderseite, sind umstritten. Das einmalige Objekt befindet sich heute im Archäologischen Museum in Iraklio (auf der Insel Kreta).

Quelle: Wikipedia: Diskos von Phaistos (https://de.wikipedia.org/wiki/Diskos_von_Phaistos ) 13.06.2018 – 15:15 Uhr

Das Phaistos Projekt – Warum 45 Symbole?

Die Diskos von Phaistos, der 1908 entdeckt wurde und vermutlich auf um 1700 v. Chr. datiert wird, ist ein kreisförmiges Stück gebrannten Tons mit 45 verschiedenen Symbolen. Dieser Code ist immer noch nicht gelöst.

Er inspiriert die Teilnehmer des Phaistos-Projekts - 45 Symbole, aktuelle Anliegen - politische, wirtschaftliche, ökologische, kulturelle oder soziale Herausforderungen - in Sammlungen von 45 einzigartigen Symbolen zu übersetzen.