Wandertage der Nicht-Ski-Fahrer der 7c Teil 2

Am Mittwoch den 30.01.2019 waren wir im Residenzschloss. Wir fuhren mit der Bahn bis zur Haltestelle Synagoge. Danach ging es zu Fuß weiter. Der Weg führte über die Brühlsche Terrasse vorbei an vielen historischen Gebäuden. Zwischendurch gab es einen schönen Blick auf die Frauenkirche. Im Residenzschloss angekommen, kam eine Frau die uns rumführte. Sie erzählte der Klasse interessantes über das Schloss und über Martin Luther in der Zeit der Reformation. So beispielsweise, das um 1400 unter Wilhelm dem Einäugigen der Ausbau des Schlosses begann. Er baute es zu einer fürstlichen Residenz um. Zur heutigen Zeit sind überwiegend Museen im Schloss.
Als erstes sahen wir uns im Innenhof die aufwendig verzierten Fassaden an. Danach gingen wir in das ehemalige Weinlager, wo wir ein paar Aufgaben zu Martin Luther lösten. Danach gingen wir ins Kupferstichkabinett. Zum Schluss zeigte uns die Museumsführerin noch etwas sehr Besonderes und Wertvolles. Dafür gingen alle durch die Schatzkammer. Vorbei an vielen Schüsseln, Tassen und vieles mehr.
Das Besondere war der Becher und der Ring von Martin Luther. Darauf zu sehen war die Lutherrose.
Danach war die Führung beendet und wir fuhren wieder nach Hause.
Allen Schülern hat es gefallen. Ich fand den Tag sehr informativ und habe viel dazu gelernt. Das Einzige was ich nicht schön fand, war das viele Treppensteigen.

… verfasst von Maret, Basel und Janina

Am Donnerstag den 31.01.2019 besuchten wir das Schwimmbad Elbamare in Dresden zusammen mit Frau Zwar und Frau Baier, die auch eine Rettungsschwimmerin ist. Dort angekommen, zogen sich alle Jungen und Mädchen in ihren Umkleiden um und duschten erst mal, bevor sie ins Wasser sprangen. Einige schwammen Bahnen, andere plantschten im Kinderbecken und der Rest rutschte die Wasserrutsche runter. Im Bad gab es eine Rutsche, zwei Schwimmbecken, ein Babyschwimmbecken, ein Whirlpool und ein Außenbecken. Alle konnten sich frei bewegen. Das Mittagessen fand in zwei Gruppen statt und jeder konnte sich eine warme Mahlzeit und ein Getränk aussuchen. Nach einer halben Stunde Pause sind wir wieder schwimmen gegangen.
Es gab keine Verletzten und alle Kinder und die beiden Lehrerinnen hatten viel Spaß. Es war ein sehr schöner und lustiger Tag. Der Bademeister und die Verkäufer waren nett und gastfreundlich. Am besten fand ich die Wasserrutsche und das Essen.

… verfasst von Charlie, Justin und Pelle