Klassenstufe 7 - Die Dresdner Heide (PH/DE/SP/INF)

Die Dresdner Heide als größtes zusammenhängendes Waldgebiet einer Stadt war Mittelpunkt dieser besonderen Woche für die 7. Klassen.

Mit Karte und Kompass orientieren, dabei Wegzeichen kennen lernen und wieder an den Ausgangspunkt zurück finden, waren Schwerpunkte eines Tages.

Am zweiten Tag stand die Physik im Mittelpunkt. Das Bestimmen der Dichte und des Waldbodens waren ganz praktische Anwendungen aus dem Physikunterricht. Eine echte Herausforderung war das Messen der Fließgeschwindigkeit der Prießnitz. Die selbstgebauten Boote hatten nach dem Dauerregen keine Chance, denn das Flüsschen schwoll zu einem reißenden Fluss an. Nur gut, dass die Prießnitz einen „Nebenarm“, dort wo eigentlich ein Weg war, gebildet hatte. So konnten wir doch noch gefahrlos die Fließgeschwindigkeit bestimmen.

 

Am Donnerstag wurden alle Ergebnisse ausgewertet, Plakate oder PowerPoint Präsentationen angefertigt.

Am letzten Tag dieser Woche stellten die Gruppen ihre Arbeitsergebnisse vor.
Wir waren uns einig, dass so eine Woche Spaß macht und eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag darstellt. Nur das Wetter könnte für die Experimente in der Heide besser sein.