Foto-Doku Teil 3 - 1. und 2. Tag

Probeplatten befeuchten und Masse anrühren!

Inzwischen wurde Kohle fein zerstoßen. Und die "Pause", eine gelochte Vorlage, angefertigt.

Die Löcher dürfen nicht zu klein sein. Nun kann Kohlestaub in einem Strumpf durch die "Pause" auf den feuchten Putz durchgerieben werden.

Spezialwerkzeuge für Konturen und Flächen. Entlang der Kohlestaub-Linie schräg schneiden.

Zwei Schichten verschiedenfarbiger Putz wurden aufgetragen.

Geschafft! Die ersten Platten sind nicht perfekt, aber wir haben alle Arbeitsschritte einmal selbst erfolgreich erprobt.