news_einzelansicht

News Detailansicht

Elternbrief Vorabgangsklassen

Annaberg-B., 30.04.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Vorabgangsklassen,

ab 06.05.2020 können unsere Schüler der 9a und die Hauptschüler der 8a wieder schrittweise die Schule besuchen. Unser Hauptaugenmerk ist dabei auf schriftlich geprüfte Fächer gerichtet und so viel wie möglich weitere. Die Schüler werden maximal 4 Wochentage mit durchschnittlich 5 Unterrichtsstunden in der Schule sein. Die andere Zeit muss zu Hause über Lernsax weiter gearbeitet werden.

 

Um das Infektionsrisiko für alle so gering wie möglich zu halten, gelten  strenge hygienische Regeln  sowie Abstand halten (mindestens 1,50m).  
 
So zum Beispiel muss uns jeder Schüler zu Beginn jedes Schultages schriftlich bestätigen, dass er keine respiratorische (die Atemwege betreffende) Symptomatik aufweist (v.a. trockenen Husten, Kurzatmigkeit, Fieber).  Ohne eine solche schriftliche Bekundung wird niemand unterrichtet. Schüler mit Symptomen werden nicht ins Haus gelassen und Sie darüber telefonisch in Kenntnis gesetzt.  
 
Die Jugendlichen werden in Gruppen  zu maximal 8 Schülern unterrichtet. Die Stärke ergibt sich aus der Größe der Räumlichkeiten. Ein Mindestabstand von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz muss gewährleistet sein.
 
Ebenfalls werden sich unsere Kinder nicht so frei im Schulhaus bewegen können wie sonst.  Auch hier gibt es feste Regeln, die zwingend eingehalten werden müssen. Es sind nur die ausgewiesenen Laufwege zu benutzen und unter anderem müssen außerhalb der Klassenräume Nase-Mund-Masken getragen werden. Jeder Schüler erhält zum Schulstart eine solche. Der Schulträger wird so schnell als möglich eine zweite zur Verfügung stellen.  Wir achten darauf, dass diese Maskenpflicht nur für wenige Minuten erforderlich ist.
 
Über alle notwendigen Maßnahmen werden Ihre Kinder in der ersten Unterrichtsstunde ausführlich und aktenkundig belehrt. Alle wichtigen Regeln hängen mehrfach im Schulhaus und in den Unterrichtsräumen aus.
 
Benutzt Ihr Kind auf dem Weg in die Schule öffentliche Verkehrsmittel, besteht auch hier eine Maskenpflicht. Ein Tuch oder Schal vor Mund und Nase sind hier ausreichend.
 
Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass die Kinder genügend Essen und Getränke mitbringen, da die Cafeteria noch geschlossen bleiben muss.
 
Liebe Eltern,
 
alle Maßnahmen die wir jetzt ergreifen, gelten zum Schutz aller Schüler, Lehrer und deren Familien und Angehörigen. Auch wenn die eine oder andere Regel unseren Jugendlichen missfallen könnte, ist es oberstes Gebot Leben zu schützen. Ich hoffe daher sehr auf Ihre Unterstützung.
 
Ich bin sicher, dass Schüler, Lehrer und Eltern diese neue Herausforderung meistern können. Wir werden in der Schule täglich die Lage abschätzen, neue Informationen weiterleiten oder umsetzen und das Wohl Ihrer Kinder im Auge behalten. Bitte Bestätigen Sie die Kenntnisnahme des Schreibens und geben diese Ihrem Kind zum ersten Schulbesuch mit.
 
Ich danke für Ihr Verständnis und wünsche allen, dass sie gesund bleiben.
 
Herzlichst  
 
K. Ihle

Schulleiterin    

Nach oben