Geschichte

Geschichte der "Neuen Schule" zu Buchholz

  • 1511 erste urkundliche Erwähnung einer Lateinschule, wahrscheinlich dort, wo sich heute die Friedrich Fröbel Grundschule befindet
  • 1846 und 1864 Vergrößerung des Gebäudes um 2 Stockwerke
  • Planung eines Schulneubaus duch den Bucholzer Schulausschuss für 120.000 Markt
  • 29.10.1883 Einweihung der neuen Bürgerschulen
  • 1893/94 Anbau eines südlichen Flügels, Kosten 61.000 Mark
  • ab 1903 verschiedene Erneuerungen, Planung einer neuen Schulturnhalle
  • 1908 Beschluss durch Schulausschuss und Stadtrat eine Turnahlle mit Feuerwehrdepot zu errichten und dafür auf einen Schulerweierungsbau zu verzichten
  • 1910 Baubeginn und Fertigstellung
  • 1927 Umbenennung der neuen Schule in Pestalozzischule
  • Oktober 1942 - sämtliche Klassen aller Schulen wurden in der Fröbelschule untergebracht, weil der Betrieb in der Pestalozzischule für das Winterhalbjahr 1942/43 zur Ersparnis von Heizung und Licht stillgelegt wurde
  • 12.8.1944 bis zum 8.7.1945 dient die Schule der Wehrmacht als Reservelazarett, an Unterricht war unter diesen Bedingungen nicht zu denken.
  • Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 Bombardierung von Buchholz, auch die Turnhalle an der Pestalozzischule wurde zerstört, Sieben Brandbomben fielen in die Schule, konnten aber rechtzeitig bekämpft und entfernt werden
  • September 1950 begann der Wiederaufbau der Turnhalle und im Rahmen des 50jährigen Feuerwehrjubiläums 1951 wurde auch die Turnhalle neu eingeweiht
  • 50-er bis 80-er Jahre unterschiedlichsten Instandhaltungsarbeiten an den Schulgebäuden, eine größere Rekonstruktion der
  • Polytechnischen Oberschule Pestalozzi fand im Jahr 1983 ihren Abschluss
  • 1983 feiert man dase inhundertjährige Bestehen der Pestalozzi-Schule, obwohl 1883 die "Neue Schule" zwar fertig gestellt wurde, aber nicht bekannt ist, ob sie da schon Pestalozzi-Schule genannt wurde
  • Februar 1988 Umwandlung der Hausmeisterwerkstatt und der Schülerbücherei in 2 Speiseräume
  • 1992 Einbau einer neuen, umweltfreundlichen Gasheizung
  • 1993 Umbau der Turnhalle und Werkraumheizung
  • 1994 völlig neue Rekonstruierung mit Erneuerung/Verschönerung von Klassenzimmern, Flure, Dach, Sanitäranlagen und Fassade
  • Übergabe an die Schüler am 15.12.1994
  • 2000 werden 2 Etagen der Fröbelschule als Technikzentrum für die Pestalozzi-Oberschule ausgebaut, unterrichtet werden die Profilfächer Hauswirtschaft, Technik und Informatik
  • 2003 Umbau der Turnhalle und Auflösung des dort befindlichen Werkraums
  • 2004 Die J. H. Pestalozzi Oberschule wird mit dem Projekt "Schüler bringen Schülern Technik nah" vom Kultusminister mit dem Titel "Schule mit Idee" ausgezeichnet
  • 2005 bis 2009 Renovierung der Korridore und Klassenzimmer
  • 2008 Geburtstagsfeier mit großer Schulaufführung zu "125 Jahre Neue Schule Buchholz"
    weitere Bilder dazu sehen Sie hier
  • 2011 Investitionen von 100.000 € zum Umbau des Eingangsbereiches der Schule, Modernisierung der technischen Anlagen und Renovierung des unteren Flurs.